Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 2 ° Regen

Navigation:
An Fronleichnam wird gefeiert

Kirmes in Roth An Fronleichnam wird gefeiert

Die etwa 40 Mitglieder der Burschen- und Mädchenschaft Roth haben sich für ihre Festtage einiges ausgedacht. Der Kirmeszeitpunkt und der neue Ort haben sich aus ihrer Sicht bewährt.

Voriger Artikel
Ein Trialog, der den Horizont erweitert
Nächster Artikel
Aus drei Ortsvereinender SPD wird ein großer

Die Kirmes in Roth verspricht ab heute Abend wieder viel Musik und Spaß.

Quelle: Stefan Weisbrod

Roth. Gefeiert wird die Ro­ther Kirmes wie im Vorjahr quasi mitten im Dorf hinter dem Bürgerhaus. Vorher fand sie viele Jahre lang auf dem durch Hochwasser gefährdeten Festplatz am Ortsausgang Richtung Wenkbach statt.

Bereits zum dritten Mal findet die Kirmes über Fronleichnam statt. Traditionell war sie vorher im August begangen worden. Veranstaltungsort und Termin haben sich bewährt, sagt Vorstandsmitglied Lukas Wenz von den Rother Burschen. In diesem Jahr beschränken sich die Festtage auf Mittwoch bis Freitag, der Samstag bleibt frei. Damit setzen die Veranstalter nach eigener Aussage bewusst auf „Qualität statt Quantität“.

Beach-Party zum Start

Auftakt der Kirmes ist heute - und insgesamt zum dritten Mal - mit einer „Beach-Party“, bei der DJ Quentin die Musik auflegt und Go-Go-Girls und -Boys für Stimmung sorgen.

Der Feiertag am Donnerstag wird etwas ruhiger angegangen, die Burschen- und Mädchenschaft lädt ab 11 Uhr zum Frühschoppen mit der Stimmungskapelle „Die Maintaler“. Am Donnerstagabend und Freitag können sich die Kirmesgäste ausruhen, bevor am Freitagabend dann der Höhepunkt der Kirmes mit dem Burschen- und Mädchenschaftstreffen anbricht. Dazu sind natürlich alle Gäste willkommen. Die Band „Lost Eden“ bringt die richtige Musik dafür auf die Bühne.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr