Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
16 wichtige Stützen der Feuerwehr

Dreihausen 16 wichtige Stützen der Feuerwehr

Die Begriffe „blau“ und „Licht“ lassen uns direkt an Polizei- oder Feuerwehrautos mit Sirene und Martinshorn denken. Dies alleine reichte den Dreihäuser Feuerwehrfrauen aber nicht für die Namensgebung ihrer Gruppe.

Dreihausen. Die Frauen der „Blohlichder“ fanden vor zehn Jahren bei der Namenssuche, dass „Blaulichter“ ihnen zu langweilig klang. Also besannen sie sich auf den ursprünglichen Dreihäuser Dialekt und so wurde aus blau, bloh und aus Lichter, Lichder.

Die Blohlichder sind ein Zusammenschluss aus mittlerweile 16 Frauen, deren Partner alle Mitglied im Verein Freiwillige Feuerwehr Dreihausen sind. „Wir wollten die Feuerwehr besser kennenlernen und verstehen“, erklärte Pia Debelius, Vorsitzende des Vereins. Bei ihnen gehe es vor allem um die Pflege der Gemeinsamkeit, den Austausch untereinander und die Unterstützung der Feuerwehr.

Gegründet wurde der nicht eingetragene Verein spontan bei einer Feuerwehrveranstaltung im Sommer 2002. Heute besteht er aus 16 Mitgliedern, zugelassen sind nur Frauen im Alter zwischen 24 und 56.

Sie treffen sich regelmäßig, mindestens einmal im Monat, zu gemeinsamen Unternehmungen, zum Kochen oder einfach nur zum reden. Doch sie setzen sich auch intensiv mit der Arbeit ihrer Männer in der Feuerwehr auseinander. So haben sie sich mit der Fahrzeugkunde der Feuerwehrautos beschäftigt und sich über richtiges Verhalten bei Unfällen informiert. Auch ihre Kenntnisse über erste Hilfe haben sie erweitert und auch schon die Feuerwehrleitstelle in Marburg besucht.

Unterstützung im Hintergrund

„Wir sind alle passive Feuerwehrfrauen, nicht aktiv“, sagte Debelius. Trotzdem unterstützen die Blohlichter die Freiwillige Feuerwehr nicht nur als deren Partnerinnen, sondern auch als Verein, beispielsweise bei Veranstaltungen. „Wir sind füreinander da“, betont Debelius.

Am 29. Dezember feierten die Blohlichder nun ihr zehnjähriges Bestehen im Dreihäuser Feuerwehrhaus. Offizieller Veranstalter war die Freiwillige Feuerwehr Dreihausen. Diese besteht bereits seit 1933 und hat über 350 ehrenamtliche Mitglieder. Den Kern bildet die Einsatzabteilung mit über 40 Mitgliedern. Zudem gibt es noch eine Jugendfeuerwehr für den Nachwuchs. Gemeinsam mit den Blohlichdern feierten die Feuerwehrleute natürlich das Jubiläum der Frauen gemeinsam in fröhlicher Runde und freuten sich auf zukünftige Zusammenarbeit und gemeinsame Unterstützung.

von Ina Tannert

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Südkreis