Navigation:
Ticket-Shop Anzeigen- und Abo-Service

Fußball

Die OP-Wechselbörse: die Transfers im Landkreis

Es geht wieder los: Obwohl die eigentliche Transferperiode erst am 1. Juli beginnt, verhandeln die heimischen Vereine schon jetzt mit evtentuellen Neuverpflichtungen. Von der Kreisliga B bis zur Regionalliga geht es dabei um die Kaderplanung für die Saison 2016/17.
Bernd Runckel (rotes Trikot) hat sein Amt als Spielertrainer des B-Ligisten TSV Betziesdorf niedergelegt.

Bernd Runckel (rotes Trikot) hat sein Amt als Spielertrainer des B-Ligisten TSV Betziesdorf niedergelegt. 

© Florian Gaertner

Landkreis. Wer geht, wer kommt? Auch in dieser Sommerpause wird es wieder viel Bewegung in den Kadern der heimischen Fußballvereinen geben. Der OP-Wechselticker zeigt an, welcher Spieler oder Trainer, sich welchem Club anschließt. Die Liste ist unvollständig? Sie haben noch eine Ergänzung? Dann schreiben sie uns eine Nachricht an feedback@op-marburg.de.

Die Wechselbörse der OP-Sportredaktion:

 

30. August: Runckel hört in Betziesdorf auf

Betziesdorfs Spielertrainer Bernd Runckel hat nach dem Spiel in Schönstadt sein Amt mit sofortiger Wirkung niedergelegt. "Ich hatte aufgrund der dauerhaften personellen Probleme nicht die Möglichkeit, ein qualifiziertes Training abzuhalten", führt der 38-Jährige als Begründung an.

24. August: Dennis Lepper zurück beim FV Bürgeln

Dennis Lepper ist nach einem kurzen Gastspiel bei Hessenligist FC Ederbergland wieder zum FV Bürgeln zurückgekehrt. Der 25-Jährige bestätigte auf OP-Anfrage ebenso wie Horst Kziuk, Sportlicher Leiter der Ederbergländer, dass der erst rund zwei Wochen zuvor geschlossene Vertrag aufgelöst wurde. Holger Leichthammer, Vorsitzender des FV Bürgeln, teilte mit, dass Lepper wieder zum Kader des B-Ligisten gehört.

Der ehemalige Spieler von Eintracht Stadtallendorf und Borussia Mönchengladbach II war im vergangenen Winter vom SV Bauerbach zum FV Bürgeln gekommen und hatte dazu beigetragen, dass das bis dahin punktlose Team eine ordentlich Restrunde spielte. Beim FC Ederbergland wollte er sportlich eine neue Herausforderung suchen, hatte er erzählt. Es sei nicht der richtige Zeitpunkt für einen solchen Wechsel gewesen, sagt er nun.

16. August: Olujic schließt blau-gelbe Lücke zwischen den Pfosten

Die SF BG Marburg haben auf den Weggang von Torhüter Timo Möller reagiert und in Dusan Olujic (Foto: Thorsten Richter) einen alten Bekannten verpflichtet. Der 31-Jährige hütete von 2008 bis 2014 das Tor beim TSV Eintracht Stadtallendorf, zuletzt spielte er für den VfB Gießen.

Schon im Viertelfinale des Kreispokals kam Olujic gegen den SV Bauerbach zum Einsatz: Im Elfmeterschießen parierte er einen Ball, verwandelte seinen eigenen Versuch und sorgte somit dafür, dass die Blau-Gelben ins Halbfinale einzogen. Ein rundum erfolgreicher Einstand also. 

8. August: Lucien Fleischhammel übernimmt Waldtal

Die Trainersuche beim Vorjahreszweiten der Kreisliga B Marburg II ist beendet. Nachdem Ex-Coach Michael Rübe nach Schröck gegangen ist, werden die „Tannen“ ab sofort von Lucien Fleischhammel betreut. Für Waldtals Vorsitzenden Marlon Müller war es die „einfachste und beste Lösung“ wieder einen Spielertrainer zu installieren: „Er spielt schon jahrelang bei uns und kennt die Mannschaft hervorragend“, sagte Müller, „außerdem konnte er vorher auch schon höherklassig Erfahrungen sammeln. Er ist einer von denen, die eine Mannschaft auch auf dem Feld führen und mitreißen können“.

4. August: Angelo Rübe kehrt nach Ernsthausen zurück

Der TSV Ernsthausen 1928 e.V. hat auf dem Transfermarkt doppelt zugeschlagen: "Nachdem in der vergangenen Woche bereits mit Johannes Neumann ein junger dynamischer Spieler verpflichtet wurde, konnte wir diese Woche den nächsten Coup landen", teilte Andreas Trier mit. Mit Angelo Rübe sei ein vielseitig einsetzbarer Topspieler verpflichtet worden.

Rübe ist in Ernsthausen bestens bekannt und schnürte bereits in der Vergangenheit die Schuhe für den TSV. "Wir freuen uns, unsere junge Mannschaft mit Angelo verstärken zu können", betonte Trier.

3. August: Czyrzewski trainiert bei SF BG Marburg

Ingo Czyrzewski (rechts, Foto: Michael Hoffsteter) hat sich den Sportfreunden Blau-Gelb Marburg angeschlossen - zumindest probeweise. „Er trainiert bei uns mit und hat auf mich einen guten Eindruck gemacht“, sagt SF/BG-Trainer Andreas Sinkel über den 32-jährigen Offensivspieler, der zuletzt für den FSV Buchenau die Schuhe schnürte und bei den Blau-Gelben auf einige ehemalige Weggefährten aus Hessen- und Verbandsliga-Zeiten des VfB Marburg trifft.

3. August: FC Waldtal: Auf Spielertrainer folgt Spielertrainer

Nach dem Wechsel des bisherigen Spielertrainers Michael Rübe (grünes Trikot, Foto: Florian Gaertner) zum Gruppenligisten FSV Schröck setzt der FC Waldtal auf eine Interimslösung. „Derzeit leiten in Kevin Sordina und Daniel Katz zwei unserer Spieler das Training“, sagt Marlon Müller. „Nächste Woche“, so Müller, soll der neue Coach vorgestellt werden. Nur so viel will der FC-Vorsitzende verraten: „Es wird wieder ein Spielertrainer.“

31. Juli: Lepper vor Absprung in Bürgeln

Dennis Lepper (rechts, Foto: Thorsten Richter) steht scheinbar vor einem Wechsel zum FC Ederbergland. Derzeit befindet sich der 25-Jährige im Probetraining des Hessenliga-Aufsteigers. "Unser Kader ist eigentlich komplett. Dennis ist auf uns zugekommen und wollte gerne mittrainieren", berichtet Ederberglands sportlicher Leiter Horst Kziuk, der aber auch betont, dass der Transfer noch nicht in trockenen Tüchern sei. "Der FV Bürgeln wäre bereit, ihn ziehen zu lassen. Es muss aber noch einiges geklärt werden." Dabei geht es wohl vor allem um die Höhe der Ablösesumme. Lepper (früher unter anderem Borussia Mönchengladbach II und Eintracht Stadtallendorf) war erst zu Beginn dieses Jahres vom SV Bauerbach zu B-Ligist Bürgeln gewechselt. 

12. Juli: Spielerwechsel beim VfB 1930 Lohra e.V.

Mit 14 neuen Spielern startet der VfB 1930 Lohra e.V. in die Saison 2016/17. "Wir haben dieses Jahr keine Abgänge, die Spieler werden geschlossen dem Verein die Treue halten, darauf sind wir sehr stolz", teilte Karl Lather, erster Vorsitzender des VfB Lohra, mit. Der Kader für die kommende Saison wird mit folgenden neuen Spielern verstärkt: Florian Ackermann (eigene Jugend), Florian Horst (eigene Jugend), Patrick Schneider (eigene Jugend), Luca Orth (eigene Jugend), Marvin Horst (FSG Südkreis), Nils Hermann (SG Versbachtal), Sebastian Seidat (SG Versbachtal), Rafael Fink (SV Hartenrod), Sebastian Mündel (SV Hartenrod), Jannik Passinger (SG Salzböde), Yannic Schindler (SG Salzböde), Mohammed Hossini (Masar-e Scharif/Afghanistan), Monsen Mozafary (Masar-e Scharif/Afghanistan) und Amnallah Zarbali (Masar-e Scharif/Afghanistan). 

12. Juli: BSF Richtsberg rüsten weiter auf

Dem A-Liga-Aufsteiger ist unter anderem die Verpflichtung von Manuel Brehm gelungen. Der 26-jährige Angreifer kommt vom 1. FC Waldtal. "Jeder kennt seine fußballerische Klasse. Er ist Torjäger durch und durch, beidfüßig und schnell", sagt BSF-Vorsitzender Kirill Berinski. Außerdem wechseln Nawid Mostamand (SpVgg Hassen-Bellnhausen), Serdar Atalay (1. FC Waldtal) und Yasir Cetinkaya (SG Bunstruth/Haina) zu den Richtsbergern. "Wir wollen eine gute Runde spielen. Um den Aufstieg wird es für uns aber nicht gehen", so Berinski. Schon zuvor hatte der Verein die Neuzugänge Florent Raishtaj, Metin Alkan, Farzan Zahir und Hamza Dede bekannt gegeben. 

11. Juli: Verstärkungen für die SG Rosphe

Die SG Rosphe hat sich zur neuen Saison mit Jens Hessenmüller (vereinslos, zuletzt SV Schönstadt) und Sebastian Busch (reaktiviert) verstärkt. Zudem rücken aus der eigenen Jugend Julian Wolf, Finn Prautsch und Lukas Fischer hoch. Unterdessen haben Jonathan Koch (FV Stierstadt), Maximilian Kassner (SG Treisbach/Simtshausen/Asphe) und Joshua Rogge (FV Bracht) die Mannschaft von Trainer Marco Bamberger verlassen.

9. Juli: Vielversprechende Neuzugänge für Absteiger Schröck

Vom VfB Marburg wechseln Alban Ademi (Mitte, Foto: Bendedikt Bernshausen) und Marcel Schmidt, vom SV Beltershausen Pascal Breitenmoser und Janis Walther zum FSV Schröck. Ebenfalls neu ist Torhüter Marius Pfeiffer, der zuvor in der A-Jugend der SF BG Marburg gespielt hat. Verlassen haben den FSV derweil Steffen Rechner (Spielertrainer SG Silberg/Eisenhausen), Roman Herdt (SV Bauerbach), Panagiotis Apostolou (VfB Gießen), Patrick Schein (SSV Hatzbach) und Sergej Maro (Fußballpause).

9. Juli: Cappel freut sich über 50-Mann-Kader

Dem gesamten Kader des A-Ligisten stehen in der neuen Saison rund 50 Spieler zur Verfügung, weil Abgänge Fehlanzeige sind, dafür aber etliche Neue kommen. Jan Kuschnir (SF BG Marburg; rechts, Foto: Michael Hoffsteter) wird neuer Co-Trainer. Dazu gesellen sich Elias Lefebre (SF BG Marburg), Florian Scholand (FSV Schröck), Florian Dörr, Lukas Hartmann (beide SG Niederweimar/Haddamshausen), Laurin Ortmüller (SG Wommelshausen/Dernbach), Dominik Friebertshäuser (FV Bürgeln), Paul Platvoet, Nils Knaak (TuS Marialinden), Patrick Vormweg (TuS Deuz), Nils Bormuth (Rückkehr nach Auslandsaufenthalt), Meron Abraham, Taikj Khalifi, Arash Wosog, Mohammad Omar Assani (Geflüchtete), Frederik Mihr, Athanasios Karamitros, Roman Kling, Mark Berinski, Niklas Westmeier, Niklas Kornmann und Tim Seip (alle eigene Jugend).

7. Juli: David Koch meldet sich bei Wetter ab

Der Defensivstratege David Koch hat sich beim VfB 09 Wetter abgemeldet. Das teilte Dieter Brössel mit. Das Ziel des Spielers, der zuvor für den FC Ederbergland auflief, sei unbekannt.

7. Juli: Elf Neuverpflichtungen für SV Großseelheim

Der SV Großseelheim war in der Sommerpause nicht untätig und konnte elf neue Spieler, sowohl aus der Jugend (JFV Ohmtal) als auch von anderen Vereinen, gewinnen.Das teilte der Verein bei Facebook mit, wo sich die einzelnen "Neuen" auch wie folgt vorstellten: Mittelfeldspieler Michael Lagler kommt von der JFV Ohmtal A-Jugend, Jan Straßmann und Lukas Preis kommen ebenfalls aus der Jugend und belegen die Position Sechser und Achter, Außenverteidiger und Stürmer Christian Schaus wechselt von der SG Kinzenbach II nach Großseelheim, Manuel Loth (Außenverteidiger und Mittelfeld) kommt vom SV Erfurtshausen. Jan Wallus, ebenfalls Verteidigung und Mittelfeld, hat zuvor beim RSV Kleinseelheim gespielt, gleiches gilt für Stürmer Philipp Müller. Vom RSV 1924 Roßdorf wechseln Benjamin Michel und Marcel Orth (rechts, Foto: Michael Hoffsteter) nach Großseelheim. Beide können im Mittelfeld und Sturm eingesetzt werden. Adrian Debus ist als "Mädchen für alles" vom SSV Hatzbach gekommen. Weiterhin ist Lukas Heineck neu dabei.

5. Juli: Saighani spielt für Ederbergland

Der Marburger Masih Saighani (Foto: Yanik Schick), der zuletzt für Hessenligist Eintracht Stadtallendorf die Schuhe schnürte, hat sich dem Hessenliga-Aufsteiger FC Ederbergland angeschlossen. Das gibt der Verein auf seiner Homepage bekannt. Insgesamt hat der FCE - bei sechs Abgängen - 14 neue Spieler verpflichtet. Dazu gehören auch Max Graf-Henn vom SSV Bottenhorn und Cedric Löwer aus der ehemaligen A-Junioren-Hessenliga-Mannschaft der SF BG Marburg.

5. Juli: Kuschnir geht, sechs Talente kommen zu den SF BG Marburg

Wie SF BG Marburgs Sportlicher Leiter Jan-Peter Troeltsch mitteilte, hat sich der Verbandsligist mit ehemaligen A-Junioren-Hessenligaspielern verstärkt. Aus der eigenen Jugend bleiben Jan Löwer (vorne, Foto: Miriam Prüßner), Leon Sinkel, Sascha Huhn, Julius Noll und Finn Busmann bei den SF BG - wobei Busmann wegen eines Auslandsaufenthalts nur bis zum zweiten Spieltag der anstehenden Runde zur Verfügung steht. Aus der A-Jugend der TSG Wieseck kommt Stürmer Maximilian Wiessner (die OP berichtete). Von Ligakonkurrent TuS Dietkirchen schließt sich der 23-jährige Defensivspieler Simon Balmert den Sportfreunden an. Aus beruflichen Gründen kehrt Jan Kuschnir den Blau-Gelben den Rücken. Der Defensivakteur wird Co-Trainer beim FSV Cappel.

5. Juli: Vogt und Gerhard zur SG Salzböde-Lahn

Die SG Salzböde-Lahn hat sich für die neue Saison in der Fußball-Kreisliga A Gießen verstärkt. Der Aufsteiger, der in seine zweite Saison nach dem Zusammenschluss der Vereine aus Fronhausen, Odenhausen und Salzböden geht, hat Mittelfeldakteur Tim Vogt und Angreifer Joel Gerhard von der FSG Südkreis geholt. Beide Spieler hatten die SG Fronhausen erst vor einem Jahr verlassen. Aus der eigenen Jugend rücken der vielseitig einsetzbare Lukas Hartrumpf und Stürmer Leon Opolony sowie die Torhüter Luca Krumke und Jani Gombert auf, wie die SG auf ihrer Facebookseite mitteilte.

4. Juli: Von Bauerbach nach Michelbach

Nach einem Jahr ist die Zusammenarbeit zwischen Offensivspieler Milano Michel (18; rechts, Foto: Thorsten Richter) und dem Gruppenligisten SV Bauerbach beendet. „Milano hat den Wunsch geäußert, zu wechseln. Dem sind wir nachgekommen“, informiert SVB-Vorstand Edmund Euker. Michel schließt sich dem Kreisoberligisten TSV Michelbach an.

4. Juli: Viktor Nowak verstärkt FV Wehrda

Der Spieler Viktor Nowak wechselt im Sommer vom Aufsteiger BSF Richtsberg zum A-Ligisten FV Wehrda, wo er mit seinen alten BSF-Freunden Malte Pfalzgraf und Leon Kroneberger zusammen auflaufen wird.

29. Juni: Neuzugang beim FSV Buchenau

Der 22-jährige Serdal Ergin (rechts, Foto: Michael Hoffsteter) wechselt vom VfL Biedenkopf zum FSV Buchenau. Ergin hatte zuvor bereits im Dress von Türk Gücü Breidenbach und für den VfB Marburg gespielt.

28. Juni: Zwei Wetzlarer für den VfB und ein Abgang

Nachdem der Gruppenligist VfB Marburg mit Ariel Szymanski und Kevin Kaguah (siehe Meldung vom 2. Juni) zwei hochkarätige Neuzugänge für die Abwehr an Land gezogen hatte, konnte sportlicher Leiter Uwe Müller eine weitere Verstärkung vermelden. Vom Ligakonkurrenten Eintracht Wetzlar schließt sich Albano Sidon (23) den Marburgern an. Ein Defensivspieler, der mit Wetzlar bereits in der Verbandsliga gespielt hat. „Das ist ein Mann mit guter Technik. Vor allem ist er vielseitig einsetzbar“, kommentiert Müller.

Sidon ist ein „Wunschspieler“ von VfB-Trainer Thomas Vollmer. Ebenfalls von der Eintracht wechselt Sven Mainusch (24) an die Gisselberger Straße. Wie Sidon bringt auch der neue Torhüter der „Schimmelreiter“ Verbandsligaerfahrung mit. Den Verein verlassen hat Flügelspieler Steven Bund (22), der aufgrund „beruflicher Gründe“ wieder in den Gießener Raum zum Gruppenligisten TSG Wieseck zurückkehrt.

28. Juni: SVB verstärkt seine Offensive

Der Gruppenligist SV Bauerbach hat seinen ohnehin schon sehr niedrigen Altersschnitt noch ein wenig gedrückt. Wie Teammanager Sascha Nahrgang informiert, ist dem Verein die Verpflichtung von Yanik Berberich (21; links: Foto: Benedikt Bernshausen) gelungen. Der Stürmer spielte zuletzt bei der SG Dernbach-Wommelshausen in der Kreisliga A Biedenkopf, wo er eine blendende Saison 2015/16 spielte. In 22 Spielen erzielte er 24 Tore.

28. Juni: Cecen verlängert in Homburg

Timo Cecen (links, Foto: imago), dessen Fußballkariere bei der JSG Lohra und der TSG Wieseck begann, hat seinen Vertrag beim FC 08 Homburg um ein Jahr verlängert. Der 22jährige offensive Mittelfeldspieler, der zwischen der U 15 und U 19 sechzehn Länderspiele für die deutsche Nationalmannschaft bestritt, sich aber zwei Kreuzbandrisse zuzog, hatte in der Winterpause seinen Vertrag beim Drittligisten Chemnitzer FC aufgelöst und sich dem Südwest-Regionalligisten aus dem Saarland angeschlossen.

Dort avancierte Timo Cecen auf Anhieb zum Leistungsträger und trug wesentlich zum Höhenflug der Homburger bei, die noch auf den sechstenTabellenplatz vorstießen. In der ersten Runde des DFB-Pokals gibt es für ihn ein Wiedersehen mit seinem ehemaligen Verein VfB Stuttgart, in dessen Jugend er nach seinem Wechsel von Eintracht Frankfurt und später auch in deren zweiter Mannschaft von 2009 bis Anfang Januar 2015 aktiv war.

24. Juni: Bürgeln will wieder eine „Zweite“ stellen

„Wir freuen uns, dass wir im nächsten Jahr auch wieder eine Reservemannschaft stellen können“, sagt Bürgelns Vorsitzender Holger Leichthammer. Mit Alexander Witt, Aaron Kein, Oliver Wieber und Maximilian Hüttl stoßen vier Spieler von Germania Betziesdorf zum Team von Trainer Andreas Zülch, hinzu kommt Jannik Weber vom FSV Sterzhausen. Mit diesen Verstärkungen im Rücken hofft Holger Leichthammer, dass sein Team nach einem kompletten Neuanfang und einer punktlosen Hinrunde in der vergangenen Saison nun einen Platz im gesicherten Mittelfeld anpeilen kann.

24. Juni: Richtsberg holt noch mehr Erfahrung aus höheren Ligen

Nachdem der frisch gebackene A-Ligist aus Marburg mit Florent Raishtaj und Metin Alkan bereit zwei namhafte Neuzugänge vorstellte, gelang den Ballsportfreunden nun auch die Verpflichtung von Farzan Zahir (vorne; Foto: Andreas Schmidt). Der Linksfuß kommt aus Elnhausen und spielte vorher bereits für den TSV Michelbach und den VfB Marburg. Jetzt soll er im Mittelfeld der Richtsberger für Furore sorgen. „Wir glauben, er kann uns mit seiner überragenden Technik noch ein Stück nach vorn bringen“, sagte Richtsbergs Vorsitzender Kirill Berinski zu der Neuverpflichtung.

Außerdem gab er bekannt, dass mit Hamza Dede ein Rückkehrer seinen Weg zum Team von Trainer Serkan Varlik findet. Nach zwei Jahren in Michelbachs Kreisoberliga-Mannschaft kehrt er wieder zu dem Verein zurück, für den er in der Jugend auflief. „Vor allem zeichnet er sich Hamza als kompakter, überaus robuster und zweikampfstarker Mittelfeldspieler aus“, sagte Berinski über den Heimkehrer.

23. Juni: Hoß übernimmt bei Treis/Allendorf

Ludwig Hoß aus Beltershausen wird in der kommenden Saison Trainer bei Gruppenliga-Absteiger SG Treis/Allendorf. Nicht nur die Nähe zu seinem Wohnort sei ein Grund für die Zusage an den Gießener Kreisoberligisten gewesen. „Ich habe mir sechs Spiele der Mannschaft angeschaut und war total begeistert, was die Kampfkraft und das Läuferische angeht“, begründet Hoß, der zuletzt gemeinsam mit Niklas Barthmann die zweite Mannschaft des SV Bauerbach trainierte.

21. Juni: Der Prinz verlässt Bauerbach

Der Umbruch beim SVB geht weiter. Nachdem der Gruppenligist bereits in der vergangenen Saison mehrere langjährige und um den Vereinserfolg verdiente Spieler abgegeben hatte, bestätigte Teammanager Sascha Nahrgang den Abgang von Florent Raishtaj (25), Spitzname „Prinz Lendi“, und Metin Alkan (29; rechts, Foto: Michael Hahn), der vergangene Hinrunde noch Mannschaftskapitän beim SVB war. Beide Spieler schließen sich der BSF Richtsberg an. Dort spielt seit der Winterpause bereits Florents Bruder Leonard. „Als ich vor eineinhalb Jahren zum SVB gekommen bin, sollte ich den Kader umbauen. Ich denke, wir sind auf einem guten Weg“, erklärt Nahrgang. Für die kommende Saison hat der Verein bereits fünf Neuzugänge zu vermelden (siehe Meldung vom 3. Juni). Außerdem berichtete Nahrgang, dass der Verein an der Verpflichtung zweier weiterer Spieler arbeitet.

21. Juni: Wetter verstärkt sich für die Verbandsliga

Der frisch gebackene Aufsteiger aus der Gruppenliga steht kurz vor dem Abschluss seiner Kaderplanung für die kommende Saison in der Verbandsliga Mitte. Wie Armin Schmidt, sportlicher Leiter des Vereins, informierte, hat der VfB Wetter zwei Neuzugänge „sicher“. Zum einen Jens Borawski (33), der vom FSV Schröck kommt und bereits in der Jugend beim VfB spielte. Zum anderen Sadettin Taskiran (22), der vom Hessenligisten FC Ederbergland kommt und wie Borawski die Defensive der Wetteraner verstärken soll. Weitere Neuzugänge könnten bis Ende der Woche spruchreif sein, wie Teammanager Jürgen Koch verlauten ließ. Den Verein verlassen wird Samet Sakarya, der als Spielertrainer beim Gruppenligisten FSG Homberg/Ober-Ofleiden anheuert.

21. Juni: Susam löst Özdemir bei Türk Gücü ab

Der FC Türk Gücü Breidenbach hat auf den bereits längere Zeit feststehenden Abgang seines Spielertrainers Osman Özdemir zum VfL Biedenkopf reagiert. Ufuk Susam (vorne, Foto: Thorsten Richter) übernimmt das Traineramt beim Gruppenliga-Aufsteiger, wird zudem auch auf dem Platz stehen. Er sei davon überzeugt, dass das Team in der neuen Klasse mithalten kann - „sonst würde ich das auch nicht machen“, sagte Susam der OP.

20. Juni: Zehn "Neue" beim SV Langenstein

Gleich zehn Neuzugänge präsentiert der SV Langenstein fr die anstehende Saison: Simon Knack (JFV Ohmtal), Sascha Kläs (JFV Ohmtal), Jannis Schröder (JFV Ohmtal), Marco Gies (VfL Neustadt), Jannik Mengel (RSV Kleinseelheim; rechts, Foto: Michael Hoffsteter), Jannik Weber (TSV Betziesdorf), Ekrem Yazici (FC Intertürk Neustadt), Florian Knack (TSV Erksdorf), Serkan Kilavuz (SV Emsdorf), Kenan Sen (FC Intertürk Neustadt). Trainiert wird die Elf aus dem Ostkreis in der kommende Saison gleichberechtigt von Recep Karateke und Volker Scheldt. Dem Trainerduo sind bislang keine Abgänge bekannt. 

20. Juni: Keine Abgänge und zwei neue Gesichter in Angelburg

Nachdem der Aufstieg in die A-Liga Biedenkopf gelungen ist, hat der FC Angelburg nun auch die Kaderplanung für die neue Saison abgeschlossen. "Zur Freude der Verantwortlichen verlässt keiner der derzeitigen Spieler den FC Angelburg, um zu einem anderen Verein zu wechseln", heißt es in einer Pressemitteilung des Vereins. Trainer Ralf Schneider kann somit weiter mit seiner eingespielten Mannschaft arbeiten.

Weiterhin gibt des FCA zwei weitere Verpflichtung bekannt: Nach zwei Jahren beim SSV Bottenhorn wechselt Benjamin Graf zurück. Der 21-Jährige Bican Karapinar, der zuletzt beim FV Briedenbach spielte, komplettiert den Kader. "Beide Spieler erhöhen die Qualität der Mannschaft", heißt es von Seiten des FCA.

20. Juni: Friedensdorf holt drei neue Spieler

Die SG Friedensdorf/Allendorf hat drei neue Spieler verpflichtet. Johannes Bülte wechselt vom VfL Biedenkopf, Sinan Ari vom SV Eckelshausen und Janis Schwerwenings vom FSV Buchenau zum B-Kreisligisten. „Bereits sehr frühzeitig konnten wir die Gespräche mit unseren Wunschspielern für die neue Saison zum Abschluss bringen“, erklärte Timo Heck, der Vorsitzende des FSV Friedensdorf. „Wir konnten uns, zur Ergänzung unseres jungen Kaders, mit Spielern von höherklassigen Vereinen verstärken und hoffen damit, unseren Aufwärtstrend der vergangenen drei Jahre seit Gründung der SG weiterhin mit einem behutsamen Neuaufbau bestätigen zu können.“ Zudem rücken Jan Niklas Bachmann und Fabian Diehl aus der eigenen Jugend zu den Senioren hoch. Abgänge verzeichnet die SG keine.

17. Juni: Uwe Müller ersetzt Thomas Schick

Wie der VfB Marburg in einer Presserklärung mitteilt, kann Thomas Schick aus privaten Gründen das Amt des sportlichen Leiters Marburg nicht mehr ausüben. "Neuer Leiter der Schimmelreiter wird Vorstandsmitglied Uwe Müller", heißt es in dem Schreiben.

17. Juni: Zwei neue Gesichter beim TSV Gemünden

Mit Alexander Reimchen (20) und Dominik Drewniok (20) wechseln gleich zwei Spieler des neuen A-Liga-Vertreters BSF Richtsberg zum TSV Gemünden (Kreisliga A Frankenberg).

14. Juni: Drei Neuzugänge bei Türk Gücü Breidenbach

Mit Şevki Özdogan wechselt ein 22-jähriges Talent von der SG Dautphetal zu Türk Gücü Breidenbach. Özdogan habe sich entschied für Breidenbach entschieden, um seine Fähigkeiten in der Gruppenliga zu beweisen, heißt es auf der Facebook-Seite der Hinterländer. Zuvor spielte Sevki Özdogan bei SSV Hommertshausen und SG Dautphetal.
Zudem wechselt mit Darius Fundiur der zweite Neuzugang aus Rumänien nach Alexandru "Ali" Baranyi nach Breidenbach. "Beide Spieler wurden sehr warmherzig von der Mannschaft aufgenommen", heißt es auf der Facebook-Seite. Alexandru Baranyi bestritt bereits die beiden letzten Meisterschaftsspiele und auch die folgenden zwei Relegationspartien im Rot-Weißen Trikot von Türk Gücü. Der Offensivmann erzielte dabei drei Treffer. 

10. Juli: Müller zurück bei der FSG, Gröb und Klein bleiben

Daniel Müller, früherer Spieler der FSG Südkreis, kehrt zur Fußballsportgemeinschaft zurück und komplettiert das Trainerteam. Spielertrainer Daniel Gröb und Co-Trainer Philipp Klein bleiben dem Kreisoberligisten erhalten, wie Vorstandsmitglied Frank Gombert mitteilte. Müller, der zuletzt den FSV Borts-/Ronhausen trainierte, ersetzt Daniel Fischer als zweiten Co-Trainer und wird in seiner Funktion für die zweite Mannschaft, die in der Kreisliga B spielt, verantwortlich sein.

7. Juni: Emsdorf holt Engelhardt und Naziyok 

Martin Engelhardt (links, Privatfoto) und Hasan Naziyok wechseln zum A-Ligisten SV Emsdorf. Engelhardt (20) durchlief ab der C-Jugend alle Jugendmannschaften des VfB Marburg und spielte dort in den Gruppen- und Hessenligamannschaften. Zuletzt war er für den SV Bauerbach aktiv. "Mit seinem guten Auge und starkem Stellungsspiel wird er dem Defensivverbund noch mehr Sicherheit geben", heißt es auf der Facebook-Seite des SV Emsdorf.

Naziyok (19) spielte bis in die A-Jugend beim VfB Marburg. Dort schaffte er auch den Sprung in die erste Senioren-Mannschaft. "Hasan wird mit seiner Schnelligkeit und seinem Offensivdrang das Flügelspiel unserer Mannschaft bereichern", sind sich die Verantwortlichen bei den Emsdorfern sicher. 

3. Juni: Bauerbach treibt Verjüngung voran 

Beim SV Bauerbach will man in der kommenden Saison noch stärker auf junge Spieler und Nachwuchshoffnungen setzen. Fünf Spieler hat der Verein dazu bereits an Bord geholt. Der Prominenteste ist Roman Herdt (links, Foto: Andreas Schmidt), der vom Verbandsliga-Absteiger FSV Schröck zum SVB wechselt. Noch in der vergangenen Spielzeit hatte der 22-Jährige im Kreispokal-Finale das entscheidende Tor gegen seinen künftigen Klub erzielt. Neben Herdt kommen mit Mirko Freese und Robin Traut zwei Akteure vom VfB Gießen. Traut (21) "wird mit seiner Torgefährlichkeit, der starken Technik und großen Kreativität unserem Trainer Harry Preuß neue Möglichkeiten im Offensivspiel geben", heißt es auf der Vereinsseite. Auch Freese sei ein Mann für die Offensive. Die Abwehr soll hingegen Julian Schratz verstärken. Der 18-Jährige stand in der abgelaufenen Runde im Aufgebot der Stadtallendorfer Eintracht, kam aber überwiegend in der zweiten Mannschaft zum Einsatz. Vorerst letzter Neuzugang ist Torhüter Steven Schmelter, zuletzt beim TSV/FC Korbach im Einsatz. 

2. Juni: Wenzels vorzeitiges Ende bei Blau-Gelb

Tim Wenzel, der die A-Jugend der SF BG Marburg bisher mit Miroslav Emejdi trainierte, steht im Saisonfinale nicht mehr zur Verfügung. „Die Trennung erfolgte in beiderseitigem Einvernehmen“, sagt Marburgs Sportlicher Leiter Jan-Peter Troeltsch, dessen Aussage Wenzel, der ab Sommer die Senioren des TSV Michelbach trainiert, gegenüber der OP bestätigt. „Es gab Differenzen in der Einschätzung der sportlichen Situation des Gesamtvereins. Daraus haben sich Konflikte ergeben“, begründet Troeltsch, der mit Blick auf die anstehenden Partien betont: „Miroslav Emejdi hat das volle Vertrauen des Vorstandes.“ Auch Emejdi wechselt nach der Saison den Klub: er geht als Cheftrainer zum VfL Biedenkopf. 

2. Juni: VfB Marburg gelingt Top-Verpflichtung

Ariel Szymanski (links, Foto: Marcello Di Cicco) wechselt von Hessenligist TSV Eintracht Stadtallendorf an die Gisselberger Straße. Nach acht Jahren bei der Eintracht, die emotional zu Ende gingen, soll der 27-jährige Innenverteidiger nun der VfB-Hintermannschaft Stabilität verleihen. "Ein absoluter Gewinn für unsere Mannschaft, sowohl menschlich als auch fußballerisch", sagt Vorstandsmitglied Uwe Müller auf der Facebook-Seite der Marburger. Szymanski ist nach Kevin Kaguah, der vom VfB Gießen kommt, die zweite Verstärkung für die Defensive.

2. Juni: Eckelshausen landet "wichtigsten Transfer"

Der Biedenkopfer A-Ligist SV Eckelshausen hat seinen sechsten Neuzugang bekannt gegeben. Arne Jörg (26) wechselt vom VfR Lich ins Hinterland und soll bei Eckelshausen das Vakuum auf der Torwart-Position füllen, das nach dem Karriereende von Marcel Kania entstanden war. "Der vielleicht wichtigste Transfer in der Sommerpause", wird die Personalie auf der Facebook-Seite kommentiert. Auch in der kommenden Saison will der diesjährige Tabellendritte wieder an der Tabellenspitze angreifen. Vor Jörg hatte der Verein bereits Sascha Dersch (FSV Buchenau), Serif Özkoscun (SG Kombach/Wolfgruben), Ibrahim Yoldaser (SG Bunstruth/Haina), Ismet Kaya und Sascha Pulverich (beide SG Dautphetal) verpflichtet. 

30. Mai: TSV Kirchhain verabschiedet Spieler 

Gruppenliga-Absteiger TSV Kirchhain hat vier Akteure verabschiedet, die in der kommenden Saison nicht mehr zur Verfügung stehen werden. Kapitän Rafael Gorniok (Mitte, Foto: Michael Hoffsteter) und Marc Schilhalbl werden ihre Fußball-Karrieren an den Nagel hängen. Torhüter Dominik Bauer steht dem TSV aus beruflichen Gründen nicht mehr zur Verfügung. Cevayir Kilercioglu, mit 18 Treffern bester Schütze der Kirchhainer, will laut Vereinsangaben "bei einem anderen Verein eine neue Herausforderung" suchen. Wo der Stürmer künftig spielen wird, steht noch nicht fest. 

20. Mai: Kräuter und Besel sollen im VfB-Angriff wirbeln

Artur Besel (TSV Eintracht Stadtallendorf; Foto: Marcello Di Cicco) und Julian Kräuter (RSV Roßdorf) sind die Neuzugänge zwei und drei der "Schimmelreiter". Besel spielte bereits in der Jugend für den VfB Marburg und galt bei den Personalplanungen des Vereins als Wunschspieler. Der 26-Jährige wird seinen Platz voraussichtlich im linken Mittelfeld finden. Julian Kräuter, in der abgelaufenen Spielzeit Kapitän des RSV Roßdorf, soll ebenfalls das Offensivspiel des Gruppenligisten beleben. Zuvor hatten die Marburger bereits Kevin Willow vom SV Beltershausen verpflichtet. Der 23-J#hrige wurde laut Vereinsangaben mit einem Vertrag bis 2017 ausgestattet.

19. Mai: Türk Gücü Breidenbach präsentiert neuen Coach

Unabhängig davon, ob der FC Türk Gücü Breidenbach den Aufstieg in die Gruppenliga schafft oder nicht, hat der Verein für die neue Runde einen Trainer gefunden. Darius Fundiur, der bereits gegen Michelbach sein Debüt auf dem Platz feierte, wird auf den jetzigen Spielertrainer Osman Özdemir folgen. Der 35-Jährige wird ab Sommer Co-Trainer beim VfL Biedenkopf. 

2. Mai: Rechner übernimmt Silberg/Eisenhausen

Der Noch-Schröcker Steffen Rechner (rechts, Foto: Michael Hoffsteter) wird in der anstehenden Saison Spielertrainer bei der SG Silberg/Eisenhausen. Gemeinsam mit Maik Baumgart soll der 38-Jährige das junge Team des Kreisoberligisten weiterentwickeln. Komplettiert wird das Trainerteam durch Oliver John, der weiterhin als Torwarttrainer und Coach der Reserve-Mannschaft fungieren wird. 

20. März: Trainerfragen in Gladenbach geklärt

Cheftrainer der ersten Mannschaft des GSC wird der A-Lizenztrainer Peter Starostzik (zuvor VfB Marburg; Bild: Michael Hoffsteter). Als spielender Co-Trainer wird Jens Haffner fungieren, der aktuell die erste Mannschaft hauptverantwortlich betreut. Die Reserve wird in der kommenden Spielzeit von Winfried Thomas übernommen, der gleichzeitig weiterhin die Geschicke bei der A-Jugend leitet. Als dessen Co-Trainer haben die Gladenbacher Nils Waldschmidt gewinnen können. "Wir sind überzeugt, dass wir mit diesem Kompetenzteam die Weichen für eine weiterhin erfolgreiche Zukunft des Vereins gestellt haben und wir unsere gesteckten Ziele gemeinsam erreichen werden", so die Mitteilung des Vereins. 


Vorheriger Artikel
Voriger Artikel

150 Jahre OP




Geburtstagsgewinnspiel




Jubiläumsangebot




Sport-Tabellen




Spielerkader




Wanderserie 2016




zur Galerie

Fußballfotos vom Wochenende

Sonderveröffentlichungen




Spielplatz-Serie




LWL-Shop




Mit der OP durch das Gartenjahr




Blende 2016




Heimatprämie sichern!




Instagram

Meistgelesene Artikel

Schüler lesen die OP




Kommentare




OP kostenlos lesen




Der Online-Shop der OP




Städtewetter
Ihre Stadt/Ihr Ort
Tagestemperatur
°
Tiefsttemperatur
°
Regenprognose
%
Windstärke
km/h
Pollenflug
Ihre Wettervorschau
zur Galerie

Willkommen im Leben:

Die Transfers im Landkreis




Die OP-Serien

Radieschen haben 94 Prozent Wassergehalt und strotzen vor Vitalstoffen, unter anderem Vitamine A, B1, B2 und C sowie den Mineralstoffen Eisen, Calcium und Kalium. Foto: Inga Kjer/dpa Saisongarten

Vitamine satt bis in den frühen Winter

Die Beete in den Gärten sind weitgehend abgeerntet. Nun wird es Zeit, für den Herbst und Winter vorzusorgen. Den freien Platz kann man zur Neueinsaat nutzen. mehrKostenpflichtiger Inhalt



90 regionale Rezepte: Das Besser-Esser-Buch


Das Besser Esser Buch mit 70 regionalen Rezepten.

Die Grill-App der Oberhessischen Presse


Rostkost: Rezepte und Grilltechnik




  • Sie befinden sich hier: Fußball – Die OP-Wechselbörse: die Transfers im Landkreis – op-marburg.de