Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Zwei passgenaue Wechsel für zwei Generäle

Übergabeappell Zwei passgenaue Wechsel für zwei Generäle

Mit einem Appell wurde das Kommando des stellvertretenden Kommandeurs der Division Schnelle Kräfte und des Generals für den Flugbetrieb übergeben.

Voriger Artikel
Engagiert im Bürgerpark
Nächster Artikel
Abgeschlagene Flasche wird zur Waffe

Die Generäle Gert Gawellek (von links), Andreas Marlow und Stephan Thomas beim Übergabeappell. Foto: Klaus Böttcher

Stadtallendorf. Der scheidende stellvertretende Divisionskommandeur, Brigadegeneral Stephan Thomas, der zugleich Standortältester und General für den Flugbetrieb im Heer war, wird jetzt stellvertretender kommandierender General im Deutsch-Niederländischen Korps. Der Divisionskommandeur Generalmajor Andreas Marlow nannte das einen Posten, der haargenau zu Thomas passe. General Thomas wollte keine lange Rede halten in der Mehrzweckhalle, in der Abordnungen aller Einheiten der Division Schnelle Kräfte (DSK) angetreten waren. Er wolle sich auf den Dank beschränken. „Hier sind Könner am Werk“, lobte er. Auch für die Heeresflieger hatte er nur lobende Worte: „Das ist eine tolle Truppe.“ Divisionskommandeur Marlow warf einen Blick auf die Weltsituation. „Die Welt ist in Unordnung und diese Entwicklung beschleunigt sich und wird unübersichtlicher.“ Das führe dazu, dass man sich auf alte Grundsätze und Strategien rückbesinnen müsse, die man hoffte seit 1990 in den Aktenschrank der Geschichte abzulegen. „Wir erleben einen islamistisch motivierten Terror“, betonte der General, was die Menschen in unserem Land polarisiere und verunsichere. „Wir alle sehen im Fernsehen die Bilder von Menschen, die vor Krieg und Not fliehen.“ Die Bundeswehr und die DSK seien in allen Handlungsfeldern involviert. Das stelle auch die reaktionsschnellsten Truppenteile des Heeres vor große Herausforderungen.

Mit Brigadegeneral Gert Gawellek als neuen stellvertretenden Kommandeur begrüßte Andreas Marlow einen waschechten Fallschirmjäger in der Divisionsführung.

Er sei eine besondere Persönlichkeit: „Keiner symbolisiert die Wiedervereinigung und das Zusammenwachsen der ehemals zwei deutschen Armeen so wie er“, sagte er und ergänzte: „Er ist der erste und einzige ehemalige NVA-Offizier, der bisher in der Bundeswehr General geworden ist.“

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostkreis

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr