Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 6 ° Regenschauer

Navigation:
Zwei Schwestern malen meisterlich

Straßenmalerfestival in Neustadt Zwei Schwestern malen meisterlich

Die Stadtallendorferin Jana Kröhl hat mit ihrer Eiskönigin den Sieg in der Meisterklasse des achten Neustädter Straßenmalerfestivals davongetragen - dicht gefolgt von ihrer Schwester Lisa.

Voriger Artikel
Neues Sportprojekt begeistert auch die Kleinen
Nächster Artikel
Aufwind für Mardorfer Windkraftpläne

Jana Kröhl gewann die Meisterklasse beim Straßenmalerfestival in Neustadt.

Quelle: Florian Lerchbacher

Neustadt. Es war auch bei der achten Auflage nicht leicht für die Jury des Neustädter Straßenmalerfestivals, sich zwischen den wunderbaren Bildern auf dem Asphalt der Marktstraße zu entscheiden und Platzierungen zu vergeben. Doch am Ende der zweitägigen Veranstaltung stand in den sieben Gruppen eine Rangliste fest - wobei dabei stets in Erinnerung zu rufen ist, dass sich über Geschmack bekanntlich streiten lässt und Kunst auf unterschiedliche Menschen eben unterschiedlich wirkt.

Bestes Beispiel ist Anna Aneta Mrzyglod, die erstmals in Neustadt mit von der Partie war - und sich im Gespräch mit dieser Zeitung unzufrieden zeigte mit ihrem Bild von Captain America. Hatten zunächst die umstehenden Zuschauer Einspruch gegen die Selbsteinschätzung der Kunstlehrerin eingelegt, so tat die Jury dies ebenfalls mit ihrem Urteil. Sie ernannte die junge Mutter aus Geldern zur Siegerin der Erwachsenenklasse, womit sie im kommenden Jahr für die Meisterklasse qualifiziert ist. So sie denn teilnimmt - was aber wahrscheinlich ist: „Mir gefällt es hier. Ich komme wohl wieder“, hatte sie im OP-Gespräch gesagt.

Die Meisterklasse war in diesem Jahr eine Art Schwesternduell, das Jana mit ihrem Bild der Eisprinzessin gegen Lisa Kröhl und deren Manga-Figur für sich entschied. Weitere Sieger waren Nina Kiefer (15- bis 17-Jährige), Alita Strubel (13- und 14-Jährige), Mona Ripken (Zehn- bis Zwölfjährige), Milena Letizia Mock (Sieben- bis Neunjährige) und Tamia Schmittdiel (bis sechs Jahre). Hatten die Teilnehmer in diesem Jahr beim Malen ihrer Kunstwerke auf dem Asphalt nicht mit dem Regen, wohl aber der Hitze zu kämpfen, so öffnete der Himmel dann doch noch während der Siegerehrung seine Schleusen - woraufhin dieser Teil ein abruptes Ende nahm.

Die Sieger

Gruppe 1 (Kindergartenkinder bis sechs Jahre): 1. Tamia Schmittdiel; 2. Tim Nierath und Ricarda Martin; 3. Leni Kreuter, 4. Ilaria Diels; 5. Jonna Schröpfer.

Gruppe 2 (Sieben- bis Neunjährige): 1. Milena Letizia Mock; 2. Marie Pfab; 3. Svenja Meier; 4. Leni Preisendörfer; 5. Lea Stark.

Gruppe 3 (Zehn- bis Zwölfjährige): 1. Mona Ripken; 2. Jonas Niggemann; 3. Sedra Drijou; 4. Valeska Nierath; 5. Hannah Hein.

Gruppe 4 (13- und 14-Jährige): 1. Alita Strubel; 2. Nils Pfab; 3. Sophia Mix, 4. Lea Trümner; 5. Ghufran Drijou.

Gruppe 5 (15- bis 17-Jährige): 1. Nina Kiefer; 2. Malte Bürgermeister; 3. Samanta Kirchner; 4. Patrick Kraft.

Gruppe 6 (Erwachsene): 1. Anna Aneta Mrzyglod; 2. Susanne Dieper; 3. Michele Buscio; Christiane Meier; 5. Angelo Caldaroni.

Gruppe 7 (Meisterklasse): 1. Jana Kröhl; 2. Lisa Kröhl.

von Florian Lerchbacher

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr