Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -1 ° Schneeregen

Navigation:
Zur bierseligen Musik schunkeln die Besucher

Bürgerpark II Zur bierseligen Musik schunkeln die Besucher

Die Tanz- und Unterhaltungsband "Duo Urgestein" sorgte für einen schwungvollen Auftakt der Sommerkonzertreihe im Neustädter Bürgerpark.

Voriger Artikel
Ein Fest aus dem Dorf für das Dorf
Nächster Artikel
Der Park soll "geschmeidiger" werden

Einige Besucher nutzten die Fläche vor dem Wallgrabenpavillon zum Tanzen.Foto: Klaus Böttcher

Neustadt. „Du hast mich tausend Mal belogen“ schallte es durch den Bürgerpark. Aber es war nicht Andrea Berg, die sang, sondern Anke Morawa. Die Sängerin verstärkt seit fünf Jahren mit ihrer klaren Stimme das Duo Urgestein.

Keyboarder Walter Wagner und Gitarrist Dieter Specht sind den Neustädtern von zwei Bürgerparkkonzerten als Mundartduo bekannt. Durch Sängerin Anke Morawa bereichert, hat ihre Band zwar den Namen behalten, aber der Mundartgesang ist etwas in den Hintergrund getreten.

„Wir spielen alles, egal ob Schlager, Oldies, Rock, Pop oder Country“, erklärt Keyboarder Wagner im Gespräch mit der OP. Sagt es und schon singt Morawa „Und morgen früh küss ich dich wach“. Es sind die Ohrwürmer der bekannten Schlagerstars, die auch die älteren Besucher beim Wallgrabenpavillon nicht mehr stillsitzen lassen. Bei Andrea Bergs Song „Ich liebe das Leben“ hält es die ersten nicht mehr auf den Plätzen unter dem neuen Sonnendach, sondern sie tanzen auf dem Pflaster vor dem Pavillon.

„Wir waren zwei Mal hierher eingeladen - und beide Male wurde wegen Regen abgesagt“, blickt Wagner zurück und freut sich, dass das Duo Urgestein den Neustädtern nun sein Können zeigen und sie drei Stunden lang unterhalten kann.

Und das gelingt bestens, was zum einen am Talent der Musiker und zum anderen am Repertoire von über 500 Titeln liegt. Allerdings sind nicht ganz so viele Zuhörer gekommen, wie es sich der veranstaltende Förderverein Bürgerpark für das Auftaktkonzert des Jahres gewünscht hätte. Jedoch: Die Anwesenden sind begeistert. Sie klatschen, tanzen, singen mit oder wippen nur mit den Füßen. Und als bierselige Musik gespielt wird, schunkeln die Besucher. So beim „Kufsteinlied“, dem legendären Titel „Auf der Vogelwiese“ oder dem Lied „Jeder Tag bringt neue Hoffnung“.

Wer gekommen ist, um die Mundartlieder des Duos Urgestein zu hören, kommt auch noch auf seine Kosten, denn das war schließlich jahrelang das Metier der beiden Männer. Mit einigen Mundartliedern zeigen sie, dass sie noch nichts verlernt haben.

Die fleißigen Helfer des Fördervereins Bürgerpark mit ihrem Vorsitzenden Alexander Milewski an der Spitze haben wieder dafür gesorgt, dass die Besucher neben der musikalischen Unterhaltung auch kulinarisch verwöhnt werden. Ein großes Kuchenbüfett lässt keine Wünsche. Derweil wird der Vereinsvorsitzende nicht müde, mit Körben - gefüllt mit kühlen Getränken - durch die Reihen zu gehen, während seine Frau Ella Milewski am Stand Weine anbietet.

Nach dem gelungenen Auftakt geht das Program, das der Förderverein zusammengestellt hat, am 23. Juli mit der Eröffnung der Rotkäppchenwoche weiter. Am 6. August unterhält das „Happy Sound Orchestra“ die Gäste, und am 17. September kommt, schon fast traditionell, die Countryband „Western Unlimited Reloaded“ in den Bürgerpark.

von Klaus Böttcher

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr