Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -1 ° Schneeregen

Navigation:
Züchter stellen sich "schwieriger Lage"

Kirchhain Züchter stellen sich "schwieriger Lage"

Die Arbeitsgemeinschaft der Kirchhainer Kleintierzüchter pflegt die Tradition, erfolgreiche Mitglieder in besonderer Weise zu ehren, weiter. Die Veranstaltung findet alle zwei Jahre statt.

Voriger Artikel
Sänger setzen zwei Glanzlichter
Nächster Artikel
Händler zufrieden, Markt überzeugt

Klaus Weber (rechts) und Helmut Grünspek (links) zeichneten gemeinsam erfolgreiche Mitglieder aus den Reihen der Arbeitsgemeinschaft der Kirchhainer Kleintierzüchter aus.Foto: Alfons Wieber

Kirchhain. Mit Gold-, Silber- und Bronzemedaillen am Bande sowie jeweils einer gerahmten Urkunde würdigte die Arbeitsgemeinschaft der Kirchhainer Kleintierzüchter (ArGe) die Arbeit ihrer erfolgreichen Züchterkollegen der vergangenen zwei Jahre.

Klaus Weber, Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft, der zusammen mit Helmut Grünspek, Vorsitzender des Vogelzuchtvereins Kirchhain und Umgebung, die Ehrungen im Vereinsheim der Kaninchenzüchter H522 vornahm, sprach allerdings von einer schwierigen Lage, in der sich die Kleintierzüchter derzeit befinden.

„Die Bereitschaft vieler Züchterkollegen, sich einem solchen Hobby zu widmen wird immer geringer. Gerade bei den jungen Menschen ist die Konkurrenz der modernen Medien übermächtig groß“, bedauerte Weber.

Auch das zunehmende Alter vieler Züchterkollegen spiele eine große Rolle. Er sei allerdings auch überzeugt, dass in geraumer Zeit ein Umdenken zurück zur Natur erfolgen müsse. „Zuverlässigkeit und Verantwortungsbewusstsein werden neben Fachwissen und Fachkunde von einem Züchter erwartet“, beschrieb Weber das Anforderungsprofil für eine dauerhaft erfolgreiche Arbeit mit und um die Kleintiere.

Karl Schmitt wird Ehrenmitglied

Deutliche Kritik übte Weber an der lieblosen Art und Weise wie die besten Züchter bei der Europameisterschaft im Dezember 2012 in Leipzig mit einem in die Hand gedrückten Blatt Papier abgehandelt worden waren. Bei dieser weltgrößten Leistungsschau waren rund 100000 Tiere ausgestellt und bewertet worden.

Eine ganz besondere Ehrung erfuhr Gründungsmitglied Karl Schmitt. Auf Grund seiner langjährigen und zuverlässigen Vorstandsmitarbeit als Kassierer wurde er zum ersten Ehrenmitglied des Vereins ernannt und darüber hinaus mit der Ehrenmedaille des Europaverbandes der Kleintierzüchter ausgezeichnet.

Die Kirchhainer Kleintierzüchter-Ehrung wurde in der Vergangenheit von der Stadt organisiert. Nachdem die Stadt die Veranstaltung aufgab, übernahm sie die Arbeitsgemeinschaft der Kirchhainer Kleintierzüchter.

von Alfons Wieber

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostkreis

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr