Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° Sprühregen

Navigation:
Wohrataler Buben feiern leicht verspätet

25 Jahre Wohrataler Buben feiern leicht verspätet

Mit einem Jubiläums-Preisskat feierte der Wohrataler Skatclub sein 25-jähriges Bestehen. 36 Skatbegeisterte von nah und fern nahmen am Sonntagnachmittag am Jubiläums-Preisskat im Landgasthaus Deutsches Haus teil.

Voriger Artikel
Ein kleiner Fleck ist notfalls hinnehmbar
Nächster Artikel
Die "Ranzemänner" feiern bayrisch

Beim Jubiläums-Preisskat spielten die Teilnehmer einen halben Tag lang um den Sieg. Foto: Nina Schaub

Wohratal. Auf die besten acht Teilnehmer wartete sogar ein Preis. Den gesamten Nachmittag über kämpften die Teilnehmer um die Punkte. Abends standen die Sieger fest. Die ersten drei Plätze belegten Gerhard Dingel aus Großseelheim mit 3111 Punkten, Jürgen Metzger aus Volkmarsen mit 2920 Punkten und Helmut Lauer aus Fronhausen mit 2907 Punkten.

1986 begann die Geschichte der Wohrataler Buben. Wenn man kurz nachrechnet, fällt auf, dass ein Fest zum 25-jährigen Bestehen doch schon längst überfällig war und bereits 2011 hätte stattfinden müssen. Doch alles hat seine Erklärung: Lange spielte der Skatclub in Rauschenberg im Hotel Ruckert, wo der Club auch mit anfänglich sieben Mitgliedern gegründet wurde. 1998 sollte das Hotel renoviert werden, weshalb der Skatclub nicht mehr dort spielen konnte. Es fand sich keine alternative Spielstätte und so setzten die Wohrataler Buben ihre Treffen zwei Jahre lang aus. Im Landgasthaus Deutsches Haus in Josbach fanden sie dann jedoch ein neues Spiellokal. Heute zählt der Skatclub Wohrataler Buben 18 Mitglieder. Er gehört dem Hessischen und dem Deutschen Skatverband an, nimmt an verschiedenen Meisterschaften teil und richtet eigene Turniere aus.

- Die Treffen finden alle 14 Tage mittwochs um 19.30 Uhr im Landgasthaus Deutsches Haus in Josbach statt.

von Nina Schaub

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostkreis

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr