Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Manipulationen an zwei Autos

Polizei sucht Zeugen Manipulationen an zwei Autos

Zwei dubiose Vorfälle vor einem Wohnhaus innerhalb einer Woche beschäftigen derzeit die Polizei in Stadtallendorf.

Voriger Artikel
Kirche erklärt ihre Rechnung
Nächster Artikel
Müll-Laster kippt um

Die Polizei sucht nach zwei Vorfällen in Wohra nach Zeugen.

Quelle: Archivfoto

Wohra. In beiden Fällen gehen die Beamten davon aus, dass ein Unbekannter in der Gemündener Straße an einem Vorderrad die Radmuttern löste. Die Polizei ermittelt wegen des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr und sucht Zeugen.

Am Dienstmorgen, 12. September, kam der Fahrer eines Skodas nicht weit. Gegen 8 Uhr gab es einen lauten Schlag und der Vorderreifen machte sich nach Polizeiangaben selbständig. Der Wagen kam - auf der Bremsscheibe fahrend - nach etwa 100 Metern zum Stillstand.

Am Dienstagnachmittag, 19. September, kam es gegen 15 Uhr zum zweiten Vorfall, der annähernd gleich ablief. Ein lauter Schlag stoppte den Peugeot einer Frau allerdings sofort nach dem Anfahren. Der Gesamtschaden beläuft sich insgesamt auf etwa 2.700 Euro.

  • Die Polizei sucht Zeugen, denen in der Nacht oder am Morgen vor der Abfahrt verdächtige Personen oder Fahrzeuge aufgefallen sind. Hinweise bitte an die Polizeistation Stadtallendorf, Telefonnummer 0 64 28 / 93 05 0.
Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr