Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 0 ° wolkig

Navigation:
Wochenmarkt in Stadtallendorf kurzzeitig unterbrochen

Verdächtiger Koffer Wochenmarkt in Stadtallendorf kurzzeitig unterbrochen

Der Stadtallendorfer Marktplatz ist am Donnerstagnachmittag von der Polizei kurzzeitig gesperrt worden. Grund dafür war ein verdächtig erscheinender Koffer.

Voriger Artikel
Kita-Gebühr: Absage ans Stufenmodell
Nächster Artikel
350 Zumba-Tänzer machen die Landrätin zur Kellnerin

Dieser Koffer sorgte für Aufsehen und die kurzzeitige Unterbrechung des Wochenmarktes.

Quelle: Florian Lerchbacher

Stadtallendorf. Der herrenlose Koffer löste Alarm aus. Die Polizei räumte gegen 15 Uhr mit Lautsprecher-Durchsagen den Marktplatz und betonte: „Das ist keine Übung“. Grund des Alarms war einer in der Nähe der Commerzbank-Filiale stehender Koffer. Der Koffer befand sich dort nach Aussage von Zeugen wohl über einen längeren Zeitraum, möglicherweise über zwei Stunden. Die herbeigerufene Polizei handelte sofort und unterbrach damit den Wochenmarkt auf dem Marktplatz. Händler wie Passanten wurden aufgefordert, das Areal in Richtung Bahnhof oder „Rewe-Markt“ zu verlassen.
Währenddessen öffnete eine Polizeibeamtin den Koffer kurzentschlossen. Dabei stellte sich heraus, dass es sich um einen Münzsammler-Koffer handelt. Die Polizei hob die Sperrung umgehend wieder auf, der Markt konnte bis auf zwei bereits abgebaute Stände weitergehen. Polizeibeamte ermittelten den Besitzer des Münzkoffers später und gab ihm sein Eigentum zurück.
von Michael Rinde

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr