Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 0 ° wolkig

Navigation:
Wo die Männer Frauen sind

10 Jahre Wo die Männer Frauen sind

Seit zehn Jahren tanzen zehn Frauen mit einer engagierten Tanzleiterin im Josbacher Bürgerhaus. Das ist die Seniorentanzgruppe des Rauschenberger Stadtteils.

Voriger Artikel
Das Ende der Flexibilität
Nächster Artikel
Für Mardorfer endete der Krieg früher

Zehn Jahre getanzte Lebensfreude: Die Seniorentanzgruppe Josbach feierte mit Gästen im Bürgerhaus ihr zehnjähriges Bestehen.

Quelle: Klaus Böttcher

Josbach. Es ist allerhand los im Bürgerhaus, denn neben den Josbacher Tänzerinnen sind andere Seniorentanzgruppen nach Josbach gekommen. „Die Gruppe aus Wolferode feierte schon vor drei Jahren ihr zehnjähriges Bestehen“, erzählte die Tanzleiterin Helga Kordes. Die Momberger Tanzgruppe bestehe auch schon zehn Jahre und die Neustädter Gruppe leite sie jetzt seit fünf Jahren, lässt sie wissen. Als Gastgruppe war die Seniorentanzgruppe aus Schönstadt gekommen.

In ihren herrlichen Kleidern - die „Männer“ in farblich passenden Outfits - tanzte die Jubiläumsformation einen Frühlingstanz, für den die Leiterin selbst die Choreografie entworfen hatte. In schwarzen Hosen und Westen tanzten allerdings Frauen, denn Männer gibt es in der Gruppe nicht.

"Tanzen kann man überall"

Helga Kordes erinnerte an den Anfang vor zehn Jahren. Elisabeth Lampe hatte davon gehört, dass es im Nachbarort Wolferode eine Seniorentanzgruppe gibt. Sie ließ nicht locker, bis sich auch in Josbach eine solche Gruppe gründete. Elisabeth und Irmchen Dippel würdigten das Engagement der Tanzleiterin und blickten teils in Reimform auf die Geschichte der Seniorentanzgruppe zurück.

Rauschenbergs Bürgermeister Michael Emmerich und Karin Lippert von der Kreisvolkshochschule sprachen in ihrem Grußwort davon, dass Tanzen sehr gesund sei für Körper und Geist. „Tanzen kann man überall, denn die Beine hat man dabei“, meinte Emmerich und stellte die Förderung des Gemeinschaftsgeistes als positiv heraus.

von Klaus Böttcher

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr