Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
„Wir sind keine Märtyrer“

Hospizarbeit „Wir sind keine Märtyrer“

Acht Menschen aus dem Ostkreis absolvierten einen Vorbereitungskurs für ehrenamtliche Mitarbeiter in der Hospizarbeit bei der Johanniter-Unfall-Hilfe.

Voriger Artikel
Vorerst herrscht Ruhe in Sachen Brießelstraße
Nächster Artikel
Rauschenberger SPD geht weiter gegen Silke Tesch vor
Quelle: Nadine Weigel

von Nadine Weigel

Stadtallendorf . Für eine 19-Jährige ist es eine ungewöhnliche Freizeitbeschäftigung: Eva Zimmermann engagiert sich in der Hospizarbeit. Sie begleitet Sterbende auf ihrem letzten Weg.

„Klar, ist das nicht etwas, was Menschen meines Alters gewöhnlich so machen“, sagt Eva Zimmermann und lacht. Sie steht darüber, dass sich Freunde und Bekannte wundern. Aus einem einfachen Grund: „Man bekommt so viel von den Menschen zurück“, betont sie.

Eva Zimmermann ist eine von acht Teilnehmern des Vorbereitungskurses für ehrenamtliche Mitarbeiter in der Hospizarbeit, den die Johanniter-Unfall-Hilfe von Januar bis Mai in Stadtallendorf anbot. Es ist der 14. Kurs, den die Johanniter im Landkreis Marburg-Biedenkopf organisieren.

Die Ehrenamtlichen schenken Sterbenden und ihren Angehörigen Mut und menschliche Zuwendung. Keine leichte Aufgabe, aber eine sehr dankbare, wie die Helfer betonen. In 15 Einheiten bietet der Kurs neben theorethischen Inhalten auch die Möglichkeit zur Selbsterfahrung. Das Reflektieren der eigenen Gefühle ist dabei ganz wichtig.

Mehr dazu lesen Sie in der Dienstagsausgabe der OP.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostkreis

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr