Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 2 ° Regenschauer

Navigation:
Windkraft geht die Puste aus

60 Prozent der geplanten Windparks in Gefahr Windkraft geht die Puste aus

Dem Ausbau der Windkraft in Hessen geht offenbar die Puste aus. Die Rendite fehlt.

Voriger Artikel
Die Bürgerbeteiligung steht auf der Kippe
Nächster Artikel
Schwerverletzte nach Zusammenstoß

Rauschenberg. Hans-Hermann Zacharias, Bereichsleiter Erneuerbare Energie des Breidenbacher Unternehmens Krug Energie, erwartet, dass 60 Prozent der derzeit in Hessen geplanten Windparks aus wirtschaftlichen Gründen nicht mehr gebaut werden. Verantwortlich dafür sind die Kürzungen bei der Einspeisevergütung, sagte Zacharias der OP. Krug Energie entwickelt seit Jahren den noch nicht genehmigten Rauschenberger Windpark.

„Wir haben einen Riesenzeitdruck. Die Windkraft-Standorte in Hessen sind in großer Gefahr“, sagte Angela Dorn bei einer Info-Veranstaltung zu dem Großprojekt in Rauschenberg. Die Marburgerin ist energiepolitische Sprecherin der Grünen-Landtagsfraktion in Wiesbaden. Der zweite Rauschenberger Windpark liege ihr am Herzen, weil er eine echte Bürgerbeteiligung biete, sagte sie. Und gerade diese sieht Zacharias wegen vieler Verzögerungen in Gefahr.

Sie möchten mehr erfahren? Dann lesen Sie hier weiter.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Windpark Rauschenberg in der Warteschleife
Hans-Hermann Zacharias erläutert am Standort der geplanten Windenergieanlage 4 die Planungen und Umplanungen, die das Projekt an dieser Stelle arg verzögert haben. Foto: Matthias Mayer

Der zweite Rauschenberger Windpark auf dem Roteküppel kommt einfach nicht voran. Der von Bürgermeister Michael Emmerich anvisierte Fertigstellungstermin Juli lässt sich nicht halten.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Von Redakteur Carsten Beckmann

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr