Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 4 ° Regen

Navigation:
Wehr betankt historische Lok

Historisches Wehr betankt historische Lok

Rund 30000 Liter Wasser und 10000 Kilo Kohle hat die Dampflok an Bord, die am Ostersonntag historisch Interessierte und Familien durch Hessen beförderte.

Voriger Artikel
Der große erste Schock ist überwunden
Nächster Artikel
Nach dem "Netto"-Aus läuft Plan B

Baujahr 1983 (links) und Baujahr 1935 – je nach Ansicht des Betrachters sind beides historische Fahrzeuge.Foto: Jonas Hielscher

Kirchhain. Als die Dampflok am Sonntag in Kirchhain Halt machte, waren die Wasserreserven nahezu aufgebraucht. So kamen die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr zu einem ganz besonderen und nicht alltäglichen Einsatz, da sie die Lok „betanken“ musste.

Um das letzte Stück der Fahrt - von Kirchhain bis nach Treysa - überwinden zu können, benötigte die im Jahr 1935 gebaute Dampflok noch neue Wasserreserven. Und so griffen die Kirchhainer auf ihr, wie sie scherzhaft sagten, „ebenfalls schon fast historisches Tanklöschfahrzeug“ aus dem Jahr 1983 zurück und pumpten 5000 Liter Wasser in den Vorratstank der Lok gepumpt.

Drei Feuerwehrleute, darunter Wehrführer Stephan Schmidt, waren für rund eine Stunde im Einsatz. Neu ist diese Zusammenarbeit übrigens nicht. Schon öfters habe die Lok in Kirchhain gehalten und sei betankt worden, berichtete Schmidt.

von Jonas Hielscher

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostkreis
Von Redakteur Florian Lerchbacher

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr