Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 4 ° wolkig

Navigation:
Ware bezahlt, aber nicht geliefert

Zwei Betrugsfälle Ware bezahlt, aber nicht geliefert

Reichlich Irrungen und Wirrungen gab es bei einem Strafprozess vor dem Kirchhainer Amtsgericht. Verantwortlich dafür waren die im doppelten Sinne unverständlichen Aussagen des Angeklagten.

Voriger Artikel
"Schönes Miteinander" endet beim Ehrenvorsitzenden
Nächster Artikel
Rauschenberg hat jetzt ‘ne Prinzenstraße

In einem Marburger Geschäft steht eine Wasserpfeife. Der Laden hat nichts mit dem Online-Handel eines Angeklagten zu tun, der solche Shishas verkaufte, ohne sie zu liefern. Themenfoto: Richter

Quelle: Thorsten Richter

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Tagespass

Tagespass

24 Stunden lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von OP-Marburg.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Tagespass

für 24 Std.

Jetzt kaufen
Monatsabo

Monatsabo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von OP-Marburg.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Monatsabo

monatlich

Jetzt kaufen
24-Monatsabo

24-Monatsabo

24 Monate lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von OP-Marburg.de

Mehr Information Bereits gekauft?
24-Monatsabo

monatlich

Jetzt kaufen
Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr