Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 1 ° Sprühregen

Navigation:
Wald bei Wolferode brennt

Feuerwehreinsatz Wald bei Wolferode brennt

Einen Waldbrand rechtzeitig gelöscht haben am Sonntagabend die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren aus Stadtallendorf, Erksdorf und Wolferode.

Voriger Artikel
Chor setzt gleich beim Einzug Glanzlicht
Nächster Artikel
Neustädter zieht es in den Park
Quelle: Foto: Tobias Hirsch

Wolferode. Trotz Problemen bei der Wasserversorgung hatten die Feuerwehrleute den Brand schnell unter Kontrolle. Gegen 21.30 Uhr meldete ein Anwohner den Brand. An einem Hang oberhalb
des alten Forsthauses in Wolferode war ein Feuer ausgebrochen. Teilweise schlugen die Flammen bis zu zwei Metern hoch. Die Feuerwehrleute aus Wolferode waren zuerst vor Ort, konnten aber aufgrund mangelnden Löschwassers wenig ausrichten.
Erst mit den Tanklöschfahrzeugen aus Stadtallendorf und Erksdorf der Brand wirkungsvoll bekämpft werden. Um die Wasserversorgung sicherzustellen, bauten die Kameraden eine Schlauchleitung vom Ortskern bis zum gut eineinhalb Kilometer entfernten Forsthaus auf. Eine zusätzliche Pumpe sorgte für den nötigen Wasserdruck. Die Brandursache ist noch unklar.

von Tobias Hirsch

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr