Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 12 ° Regen

Navigation:
Während Personensuche: Helikopter mit Laserpointer angeleuchtet

Gefährlicher Eingriff in Luftverkehr Während Personensuche: Helikopter mit Laserpointer angeleuchtet

Die Polizei suchte am späten Montagabend auf dem Kirchhainer Bahnhofsgelände nach einer Person. Der Bahnverkehr wurde deshalb vorübergehend unterbrochen.

Voriger Artikel
Kirchner geht, Hausmann startet
Nächster Artikel
Hubschrauberpilot geblendet

Ohne Ergebniss blieb die Suche nach einer Person, die am Montag im Gleisbett bei Kirchhain gesehen wurde. 

Quelle: Archinfoto

Kirchhain. Eine Zugführerin habe bei der Durchfahrt gegen 21.40 Uhr ein Kind mit Rucksack im Gleisbett gesehen, teilte die Stadtallendorfer Polizei mit. Rettungskräfte und Polizisten durchkämmten daraufhin mehrfach das betreffende Gelände. Der Zugverkehr wurde nach der Meldung der Zugführerin umgehend eingestellt.

Wegen eines im Bahnhof abgestellten Güterzugs sei die Lage unübersichtlich, hieß es von Seiten der Polizei. Ein Polizeihubschrauber mit einer Wärmebildkamera flog die Zugstrecke bis Stadtallendorf mehrfach ab. Gegen 23.20 Uhr beendeten Polizei und Bundespolizei die Suchaktion ergebnislos. Die Main-Weser-Bahn wurde wieder freigegeben.

Großer Ärger steht einem 36-jährigen Mann ins Haus. Er hatte mit einem Laserpointer den Hubschrauber dauerhaft angeleuchtet. Die Technik in dem Helikopter machte es möglich, den Betreffenden  zu orten und zu identifizieren. Die Besatzung lotste die Polizeikollegen am Boden zu dem 36-Jährigen.  

Mehr Infos dazu finden Sie hier.

von Katharina Kaufmann-Hirsch

und Michael Rinde

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Hubschrauberpilot geblendet

Gegen 21.40 Uhr entdeckte eine Zugführerin eines durchfahrenden Zuges im Gleisbett am Bahnhof in Kirchhain eine im Gleisbett liegende Person mit Rucksack. Das löste eine Suchaktion aus.

mehr

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr