Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Vorbereitung für Titelkämpfe läuft auf Hochtouren

Cobi-Golf, Wohra-Pokal Vorbereitung für Titelkämpfe läuft auf Hochtouren

Am Samstag und Sonntag veranstaltet der Cobi-Golf-Club Rauschenberg auf der Anlage des Hotels Schöne Aussicht den Wohra-Pokal, bei dem sich die Spieler auf die Deutschen Meisterschaften vorbereiten.

Voriger Artikel
Der Familienanschluss ist bei Godi inklusive
Nächster Artikel
Stadt gibt sich nicht geschlagen und klagt

Tobias Brandt (von links), Karl-Heinz Mertens, Judith Brandt, Maik Moll und Heidi Dübbert sind fünf der acht Spieler, die für den CGC Rauschenberg ins Rennen um Titel gehen.

Quelle: Lerchbacher

Rauschenberg. Von Donnerstag, 13. August, bis Samstag, 15. August, kämpfen Deutschlands beste Cobi-Golfer um nationale Ehren. Da Details wie eine kleine Welle im Eternit über Sieg und Niederlage entscheiden können, findet am Wochenende zuvor auf der gleichen Anlage immer ein Vorbereitungsturnier statt, bei dem die Spieler die Bahnen kennenlernen und ihre Feinheiten herausfinden können. „Die Spieler des MSC Wesel werden die Anlage in den nächsten Tagen mit Sicherheit umpflügen, denn sie haben hier noch nie gespielt“, kündigt Tobias Brandt, der Vorsitzende des CGC Rauschenberg an.

Aber auch die Gastgeber werden noch einmal trainieren, was das Zeug hält. „Die meisten nehmen für die heiße Phase der Vorbereitung Urlaub“, weiß Brandt. Das ist auch in seinem Verein so – neben den Stammkräften Judith und Tobias Brandt, Heidi Dübbert, Karl-Heinz Mertens und Maik Moll tritt in Horst Sack ein Spieler an, der viele Jahre lang nur noch passives Mitglied war. Den Kader komplettieren Bernd und Monika Rothe, die zwar für Rauschenberg antreten aber in Berlin wohnen.

Moll und Brandt treten in der Männerkonkurrenz an. Mindestens zehn Spieler gehören zum Favoritenkreis, sind sie sich einig – entsprechend bescheiden geben sie eine Platzierung unter den Top Ten als Ziel aus. Hei ßeste Titelanwärterin der Gastgeber ist Heidi Dübbert, die bereits vier Deutsche Meistertitel errungen hat und bei den Seniorinnen II Topfavoritin ist. „Sie kann im entscheidenden Moment noch einen draufsetzen“, lobt Judith Brandt, die ihrerseits bei den Frauen antritt und von ihren Teamkameraden als „Trainingsweltmeisterin“ bezeichnet wird. „Wenn es um etwas geht, bekommt sie aber oft das große Flattern“, kommentiert Dübbert, gibt die Hoffnung in ihre Mitspielerin aber nicht auf – Rang vier oder fünf erscheinen ihr realistisch.

Ebenfalls bei den Seniorinnen II tritt Monika Rothe an, die sich aber aufgrund der starken Konkurrentin aus den eigenen Reihen aber nur Hoffnung auf Platz zwei machen darf. Bei den Senioren II spekuliert Mertens auf Rang eins bis drei. Horst Sack und Bernd Rothe haben maximal Außenseiterchancen.

Mit deutschen Meistertiteln en masse im Gepäck reisen die Mitglieder des CGC Blau-Gelb Grötzingen nach Rauschenberg. Neben dem aufstrebenden Timo Glaser (Männer) ist Veronika Stern Hoffnungsträgern – sie ist Hauptkonkurrentin von Heidi Dübbert bei den Seniorinnen II. Titelverteidiger bei den Männern ist Andreas Wiards (Bad Hamm). Bei den Senioren I tritt in Dirk Czerwek ein ehemaliger Kaderspieler an, der 1982 sogar Europameister war – er muss sich unter anderem mit Titelverteidiger Horst Unterleitner (CGC Zillertal) messen. Bereits vier Mal mit Platz zwei musste sich Gerno Grapengeter (Bergisch Gladbach, Männer) zufrieden geben. Er hat harte Konkurrenz aus den eigenen Reihen, denn Lutz Wierum setzte im vergangenen Jahr beim Wohra-Pokal Maßstäbe, als er für 5 Runden 118 Schläge benötigte – bis dahin galten 130 Schläge als sehr gute Leistung.

Der 35. Wohra-Pokal findet am heutigen Samstag von 10 bis 16 Uhr und morgen von 10 bis 15 Uhr statt. Jeder Teilnehmer muss pro Tag fünf Runden spielen. Cobi-Golf ist ein Spiel system des Miniaturgolfs.

Kontakt zum Verein: Karl-Heinz Mertens (Sportwart), E-Mail k.h.mertens@web.de; oder Tobias Brandt (Vorsitzender), Telefon 06421/85243.

von Florian Lerchbacher

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostkreis

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr