Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 3 ° Regen

Navigation:
Von Trachten und amerikanischer Musik

Mundart-Theater Von Trachten und amerikanischer Musik

Vielerorts bemühen sich Vereine und Initiativen darum, "Platt" zu vermitteln. Die Trachten- und Volkstanzgruppe Großseelheim unterhält ihr Publikum einmal mehr mit einem ganzen Theaterstück in Mundart.

Voriger Artikel
Sänger ernennen Gutbrod zum Ehrenvorsitzenden
Nächster Artikel
Tanzexpertin bringt Kindern den Hiphop näher

Rund 40 Mitglieder der Trachten- und Volkstanzgruppe beteiligen sich an der Theateraufführung.Foto: Bernhard Herrmann

Großseelheim. Am 14. und 15. März werden die Mitglieder der Trachten- und Volkstanzgruppe zum sechsten Mal ein selbstgeschriebenes Mundarttanztheater auf die Bühne des Bürgerhauses bringen.

„Mier erzehn ach werrer eh Geschichde met Daaze, Seange ean Gedichte. Wais fraijer ean Grußseelem woar, doas stenn merr als Theoader doar.“ Mit diesen Worten wird Jürgen Wenz, der Vorsitzende des Vereins, an beiden Abenden die Gäste begrüßen - und dies dann auch gleich für die Hochdeutsch sprechenden Gäste übersetzen: „Wir wollen wieder eine Geschichte erzählen mit Musik, Tanz, Sketchen, Gesang und Gedichten. Wie es früher in Großseelheim war, das stellen wir als Theater da.“

Es wird zum großen Teil Großseelheimer Mundart gesprochen. Und auch die Optik soll Traditionen wahren: Die Frauen tragen die Marburger Evangelische Tracht.

Den Stoff für die Aufführung liefert der städtische Einfluss in der Nachkriegszeit auf das Leben im Dorf. Die Technik hält Einzug in der Landwirtschaft und den Haushalten, die Trachten werden nicht mehr getragen und die ersten Einflüsse der amerikanischen Musik sind zu hören.

Die Großseelheimer schreiben schon seit einigen Monaten an dem Stück und den Dialogen. Die rund 40 Aktiven im Alter ab sechs Jahren haben seit Januar ihre Probenarbeit weiter intensiviert, damit sie wieder allen Zuschauern aus Nah und Fern einen unvergesslichen Abend im Bürgerhaus bieten können.

Die beiden Vorstellungen am 14. und 15. März beginnen um 20 Uhr. Einlass ist ab 19.30 Uhr -Platzreservierungen sind nicht möglich.

Eintrittskarten sind bei folgenden Vorverkaufsstellen erhältlich: Sparkasse Marburg-Biedenkopf (Geschäftsstelle Großseelheim), VR-Bank Hessenland (Geschäftsstelle Großseelheim), Familie Wenz, Hamertweg 6, in Großseelheim.

Kontakt: Jürgen Wenz, Vorsitzender der Trachten- und Volkstanzgruppe, Hamertweg 6, Telefon 06422/850487, E-Mail vorstand@volkstanzgruppe-grossseelheim.de

von Bernhard Herrmann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostkreis
Von Redakteur Florian Lerchbacher

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr