Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 0 ° wolkig

Navigation:
Von Glückskäfern und dem englischen Königshaus

Seniorenkarneval Von Glückskäfern und dem englischen Königshaus

Die abwechslungsreiche Karnevalszeit im Ostkreis endete gestern mit drei Faschingsveranstaltungen für Senioren.

Voriger Artikel
Die Roßdorfer Nilpferde rocken das Haus
Nächster Artikel
Von gefundenem Rohr ging keine Gefahr aus

Zahlreiche Senioren feierten am Dienstagnachmittag Fasching, wie auf diesem Bild in Bracht.

Ostkreis. In Amöneburg, Bracht und Stadtallendorf unterhielten am Faschingsdienstag Narren mehrere hundert Senioren mit mehrstündigen Programmen. Das Spektrum reichte in Stadtallendorfs Stadthalle von Showtanz bis zu geschliffener Büttenrede, etwa­ zum englischen Königshaus. Mit dabei war auch noch einmal das FCKK-Prinzenpaar mit Prinzessin Andrea I. und Prinz Jens I. 15 ehrenamtliche Helfer versorgten die Besucher.

In Bracht feierten Senioren aus Rauschenberg und Cölbe gemeinsam - mit Unterstützung von örtlichen Gruppen. Unter anderem traten das Männerballett des Fußballvereins und die Tanzgruppe des Kindergartens auf. Noch dazu gab das Rauschenberger Prinzenpaar Matthias und Ute - das Treysa in seiner närrischen Gewalt hat - ein Gastspiel. Eine Büttenrede rund um die Vorzüge von Mülltüten hielt Hanne Vaupel.

In Amöneburg hatten die Kolpingfamilie und ihre Kindergruppe für die von der Volkshochschule organisierte Veranstaltung die Ausgestaltung des Programms übernommen. Los ging es mit einem Gottesdienst von Pfarrer Marcus Vogler - der die Predigt als Büttenrede hielt: „Auch Gott vergibt uns unsere Schuld. Macht es wie er und zeigt Geduld.“ Danach sorgte der Nachwuchs für Unterhaltung, unter anderem mit Angelina Ahlgren, Hannah Cloos, Leni Nebel und Sophia Rödelbronn als Glückskäfer. Emilia DeMartino und Franka Schönwandt stellten Ehefrauen dar, die kaum ein gutes Wort an ihren Männern ließen.

von Florian Lerchbacher und Michael Rinde

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr