Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
„Vollgas geben, Spaß haben - dann läuft das“

Sportabzeichentag „Vollgas geben, Spaß haben - dann läuft das“

Hauptsache Spaß haben. Und mal schauen, was geht. Aber eigentlich soll es schon Gold werden. So wie Miguel Yigit von der Georg-Büchner-Schule gingen gestern viele Schüler ans Sportabzeichen ran.

Voriger Artikel
Die Ritter fürchten nur den Burggraben
Nächster Artikel
Neue Hoffnung für die alte Tanzlinde

Unter Beobachtung von Danny Ecker überquert Miguel Yigit die Latte beim Hochsprung. Derweil erhält Julia Goldbach Tipps von Frank Busemann.

Quelle: Florian Lerchbacher

Stadtallendorf. „Vollgas geben, Spaß haben - dann läuft das.“ Diesen Tipp gab der ehemalige Weltklasse-Stabhochspringer Danny Ecker gestern den Schülern mit auf den Weg. Und Spaß legten sie dann auch an den Tag - gepaart mit einer gesunden Portion Ehrgeiz.

Über 1000 Schüler strebten gestern in Stadtallendorf nach dem Sportabzeichen in Gold, Silber oder Bronze - und bekamen dabei jede Menge Tipps von Ecker und Frank Busemann. Immer wieder erläuterte der Silbermedaillengewinner von Atlanta im Zehnkampf Schülern die Funktion des Startblocks. „Das hat geholfen. Früher habe ich die Einstellung frei Hand gemacht. Jetzt weiß ich: Das Sprungbein kommt nach vorne und sollte zwei Füße weit von der Startlinie entfernt stehen“, freute sich Julia Goldbach (G8b, der Georg-Büchner-Schule).

Ecker forderte derweil Leidenschaft von den jungen Sportlern, legte diese aber auch selbst an den Tag. Gut gelaunt feuerte er die Kinder an den verschiedenen Stationen an und motivierte sie. „Ich weiß, Warm-up ist langweilig“, rief er einer großen Gruppe Stiftsschüler zu, sorgte dann aber bei einer kurzen Einheit für jede Menge Freude. Selbst Stadtallendorfs Bürgermeister Christian Somogyi konnte da nicht tatenlos am Rand stehen und ließ sich mitreißen. n Weiterer Bericht folgt.

von Florian Lerchbacher

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Von Redakteur Florian Lerchbacher

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr