Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Unfall bei Gilserberg: Lastwagen verliert Quarzsand

Bergung dauert Stunden Unfall bei Gilserberg: Lastwagen verliert Quarzsand

Weil ein von der Straße abgekommener Lastwagen geborgen werden musste, war am heutigen Dienstag die Bundesstraße 3 zwischen Jesberg und Gilserberg mehrere Stunden lang gesperrt.

Voriger Artikel
Ausrangiert und doch von Nutzen
Nächster Artikel
Ärztin überrascht den Richter mit ihrer Aussage

Beim "Ausritt" auf einen Wiese an der B3 verlor dieser Lastwagen Quarzsand. Er musste mit schwerem Gerät geborgen werden.

Quelle: Daniel Göbel

Gilserberg. Ein 25 Jahre alter Lkw-Fahrer aus Schaumburg kam in den frühen Morgenstunden mit seinem Lastwagen auf der B3 bei Gilserberg-Sebbeterode von der Fahrbahn ab. Dabei drehte sich der Laster auf die Seite und kam auf einer Wiese zum Liegen. Laut Polizei war der Mann von Jesberg kommend in Richtung Marburg unterwegs. Auf der kurvenreichen Strecke in der Tempo-50-Zone vor Sebbeterode kam er mit seinem Gefährt von der Fahrbahn ab. Während des Unfalls verlor der Lastwagen seinen geladenen Sand, der sich auf der Wiese verteilte. Der 25-Jährige konnte unverletzt aus dem Führerhaus aussteigen. 

Ein Bergungsunternehmen aus Remsfeld zog den Lkw von der Wiese. Währenddessen war die Bundesstraße zwischen Jesberg und Gilserberg bis 14.15 Uhr voll gesperrt. Die Bergung zog sich hin, weil der Lastwagen mit Quarzsand beladen war, der mithilfe eines weiteren Fahrzeugs weggeschafft werden musste. Den Sachschaden beziffert die Polizei auf 10 500 Euro.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr