Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 2 ° Schneeregen

Navigation:
Trinkwasser: Ursache erst im September klar

E.coli-Bakterien Trinkwasser: Ursache erst im September klar

Die Ursache für die Verunreinigung des Trinkwassers Anfang Juli in weiten Teilen Mittelhessens ist nach wie vor nicht ermittelt.

Voriger Artikel
Tragischer Held des „Wembley-Tors“
Nächster Artikel
Mähdrescher brennt aus

Trinkwasser aus dem Hahn fließt in die Hände eines verbrauchers.Foto: Oliver Berg

Quelle: Oliver Berg

Wohratal. In vielen Gebieten des Landkreises wurde über mehrere Tage beziehungsweise Wochen vor dem Trinken von Leitungswasser gewarnt. Aufgrund einer Verunreinigung mit E.coli-Bakterien konnte das Wasser nur nach Abkochen zum Trinken, Zähneputzen oder für die Nahrungszubereitung verwendet werden. Quelle für diese Verunreinigung war einer von insgesamt acht Brunnen im Wasserwerk Wohratal.

Was genau dort zum Bakterien-Befall führte ist auch vier Wochen später nicht geklärt - die Tests dazu dauern an, erklärt Werner Loew vom Zweckverband Mittelhessische Wasserwerke (ZMW) auf OP-Anfrage. „Es laufen zahlreiche, verschiedene Untersuchungen, an denen mehrere Firmen beteiligt sind“, so Loew. „Das braucht ein paar Wochen - noch dazu in der Urlaubszeit“. Mit einem Ergebnis sei nicht vor September zu rechnen.

von Peter Gassner

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostkreis

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr