Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Trimm Dich im Herrenwald!

Stadt erneuert Geräte Trimm Dich im Herrenwald!

Rund 29000 Euro investierte die Stadt Stadtallendorf in die Neugestaltung des Trimm-Dich-Pfades im westlichen Herrenwald.

von Florian Lerchbacher

Stadtallendorf.

Voriger Artikel
Farbenfrohes Fest mit buntem Programm
Nächster Artikel
Viel Lob, Tipps und nur wenig Tadel

Während Carla Mönninger-Botthof Christian Somogyi noch die Theorie erklärt, sind Andrea Griegat-Thierau und Manfred Goetz bereits zum praktischen Teil übergegangen.Foto: Lerchbacher

Stadtallendorf. „Ich hab‘s versucht aber nicht geschafft“, sagt Bürgermeister Christian Somogyi und beobachtet Andrea Grigat-Thierau, Manfred Goetz und Carla Mönniger-Botthof - allesamt Mitglieder des Ausschusses für Soziales und Sport - wie sie, mehr oder weniger lässig, die Hangelleiter des sanierten Trimm-Dich-Pfades bewältigen. Zehn neue Stationen ließ die Stadt Stadtallendorf im Herrenwald aufstellen und schotterte zudem einen rund 2,3 Kilometer langen Rundkurs, um das sportliche Angebot attraktiver zu gestalten.

„Trimm-Dich-Pfad ist zwar ein alter Begriff - aber eigentlich sind solche Pfade sehr modern: Sie sind anspruchsvoll, zudem ist man beim Sporttreiben mitten in der Natur“, sagt er und spricht von einer „sehr sinnvollen Investition“.

Zwar weihte die Stadt den Pfad nach seiner Sanierung erst am späten Montagnachmittag wieder ein, dennoch waren bereits einige Sportler unterwegs. „Ich war während der Arbeiten mehrfach vor Ort und wurde immer wieder von Joggern und Spaziergängern angesprochen, wann die neuen Geräte kommen“, berichtet Susanne Fritsch vom Bauamt. Die alten zwölf Stationen seien marode gewesen, daher habe die Stadt sie Stück für Stück abgebaut, ergänzt die Bauingenieurin und freut sich, dass die Bürger den neuen Pfad bereits rege nutzen würden.

Michael Goetz regte an, noch zusätzliche Bänke zum Ausruhen aufzustellen. Der Trimm-Dich-Pfad sei doch zum Sporttreiben gedacht, entgegnete der Bürgermeister lachend und betonte, dass es schon ein paar Ruhebänke gebe - er werde das Thema aber noch einmal aufgreifen.

Der Trimm-Dich-Pfad beginnt an einem Parkplatz, der am Beginn der Rheinstraße unmittelbar am „Ferrero-Kreisel“ liegt. Seine Stationen haben unterschiedliche Schwierigkeitsgrade.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostkreis
Von Redakteur Florian Lerchbacher

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr