Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Tiere retten Donnerwald vor Geldgier der Menschen

Aufführung Tiere retten Donnerwald vor Geldgier der Menschen

Eine rundum gelungene Aufführung präsentierten 23 Schüler der dritten und vierten Grundschulklasse: Sie begeisterten mit dem Zirkus-Musical „Pfoten weg vom Donnerwald“.

Voriger Artikel
Bolzen, dribbeln, warmlaufen
Nächster Artikel
„Zünglein an Waage“ unterstützt CDU

Während des Zirkus-Musicals zeigten die Kinder ihre künstlerischen und akrobatischen Fähigkeiten.

Quelle: Karin Waldhüter

Wohra. Der Donnerwald ist in Gefahr. Die Leute von Poggenbüttel wollen schnell reich werden. Deshalb beschließen die Bürger mit Bürgermeister Lobesam (Jonas Leonhäuser) an der Spitze den Donnerwald abzuholzen, um Millionäre zu werden. „Habt ihr den Verstand verloren, der Wald gehört uns nicht allein“, mahnt Stoffel Plietsch (Noah Dawedeit) noch.

Doch niemand will auf den Freund der Tiere hören uns so kommt es, dass der Wurzelpeter (Patrick Naethbohm), der kluge Bürgermeister der Tiere, im Donnerwald alle Tiere zu einer Versammlung zusammenruft und mit Hilfe der Waldkinder die Erwachsenen zu einem Zirkuswettstreit herausfordert.

Dann treffen die Teams der Waldkinder und des TSV Poggenbüttel aufeinander und messen ihre Kräfte beim Kugellaufen, im Einradfahren, Jonglieren und bei akrobatischen Kunststücken.

Rund sechseinhalb Wochen haben sich die Schüler fächerübergreifend auf die Aufführung vorbereitet, berichtet Klassenlehrer Ben Bender.

von Karin Waldhüter

Mehr lesen Sie am Donnerstag in der Printausgabe der OP.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr