Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Straße nach Gülle-Unfall wieder frei

Anhänger umgekippt Straße nach Gülle-Unfall wieder frei

Auf der Hatzbacher Straße in Erksdorf kippte am Montagvormittag ein Anhänger mit einem Güllefass um. Ursache war nach ersten Polizeiangaben ein Achsbruch beim Anhänger.

Voriger Artikel
Stadtallendorfer wollen Teich behalten
Nächster Artikel
Güllestrom fließt über die Fahrbahn

Der Umgekippt Gülle-Anhänger in Erksdorf. Foto: Michael Rinde

Quelle: Michael Rinde

Erksdorf. Der komplette Inhalt des rund 13000 Liter fassenden Tanks lief nach ersten Einschätzungen auf die Fahrbahn. Einsatzkräfte der Feuerwehren aus Erksdorf und Hatzbach errichteten Barrieren auf der Fahrbahn. Sie werden derzeit von Mitarbeitern des Stadtallendorfer Bauhofes und heimischen Landwirten unterstützt. Wie Uli Weber, Stadtallendorfs Stadtbrandinspektor, erläuterte, ist der Gülletank beim Umkippen aufgerissen.

Sehr geringe Mengen Gülle sind nach bisheriger Einschätzung auch in die Kanalisation gelangt, bevor die Kanaleinläufe von der Feuerwehr abgedichtet wurden. Umfangreiche Pump- und Reinigungsarbeiten waren nötig. Gegen 14.30 Uhr hat die Polizei die Hatzbacher Straße wieder freigegeben.

Mehr Informationen zu diesem Vorfall lesen Sie hier.

von Michael Rinde

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Güllestrom fließt über die Fahrbahn

Es war kein alltäglicher Einsatz, mit dem Feuerwehrleute aus Erksdorf und Hatzbach am Montag über mehr als drei Stunden beschäftigt waren. Rund 13000 Liter Gülle waren ausgelaufen.

mehr

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr