Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -1 ° Schneeregen

Navigation:
Stiftschule saniert Gebäude für rund zwei Millionen Euro

Amöneburg Stiftschule saniert Gebäude für rund zwei Millionen Euro

Nach einem Jahr Umbauzeit endete am Dienstag für die Stiftsschule St. Johann in Amöneburg ein zentrales Bauprojekt.

Voriger Artikel
Barth sieht großes Einnahmeproblem
Nächster Artikel
Schüler üben sich in den Knigge-Regeln

Sebastian Heß und Schulleiter Hans-Georg Lang öffneten die Türen des Rabanus-Hauses für die Schüler.

Quelle: Michael Rinde

Amöneburg. Das Gebäude für die fünften und sechsten Klassen, das Rabanus-Haus, ist für rund zwei Millionen Euro komplett saniert worden.

Das Gebäude aus den 60er Jahren diente in der Vergangenheit als Internat. Seit dessen Schließung im Jahr 1978 nutzt die Schule das Haus für den Unterricht. Mit der jetzigen Sanierung wurde das frühere Heim endgültig den Erfordernissen des Schulbetriebs angepasst.

Bis zu 220 Schüler finden dort aktuell Platz. Pünktlich zu Beginn des zweiten Halbjahres endete für die Schule damit auch ein mehr als 13 Monate dauerndes Provisorium. Das erneuerte Gebäude wird am 25. Februar vom Fuldaer Bischof Heinz-Josef Algermissen und Finanzminister Dr. Thomas Schäfer eingeweiht.

von Michael Rinde

Mehr lesen Sie am Mittwoch in der Printausgabe der OP und bereits am Dienstagabend auf Ihrem iPad.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Amöneburg

Am Freitag kamen Hessens Finanzminister Dr. Thomas Schäfer (CDU) und der Fuldaer Bischof Heinz-Josef Algermissen zur Einweihung des sanierten Rabanus-Hauses der Stiftsschule.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr