Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 5 ° wolkig

Navigation:
Statt "Hallo" heißt‘s bald wieder "Helau"

Närrischer Fahrplan Statt "Hallo" heißt‘s bald wieder "Helau"

Karneval, Fasching, Fasenacht - wie auch immer die Vereine, Städte und Initiativen ihre Veranstaltungen bezeichnen: Fakt ist, dass am Samstag die närrische Zeit im Ostkreis beginnt.

Voriger Artikel
76 Jahre liegen zwischen ihnen
Nächster Artikel
Höflicher Schwarzfahrer muss ins Gefängnis

Die Garden – zum Beispiel die der Kolpingfamilie Neustadt – bereiten sich auf die für sie anstrengendste und zugleich schönste Zeit des Jahres vor.Fotos: Lerchbacher 

Ostkreis. Bürger der sechs Ostkreis-Kommunen, nehmt Euch in Acht! Die Büttenredner haben bereits die verbalen Messer geschärft, die Garde-Mädels die Strumpfhosen rausgelegt, und Männerballetts suchen händeringend nach Taktgefühl und Eleganz: Am Samstag beginnt die närrische Zeit im Ostkreis.

In Stadtallendorf hat sich die spannende Frage nach dem Prinzenpaar bereits geklärt: Der FCKK geht mit gutem Beispiel voran und trägt mit der Ernennung von Sabine Hammerschmidt und dem Wohrataler Obernarren Jens Ratz zur interkommunalen karnevalistischen Zusammenarbeit bei. In Neustadt wird das Geheimnis über die närrische Regentschaft derweil bis zur VfL-Sitzung am 23. Januar wohl gehütet. Und auch vier Kinder bereiten sich auf ihre Regentschaft vor, schließlich übernimmt in Roßdorf und beim Jugendblasorchester in Neustadt der Nachwuchs die Macht, die in Zeiten eines neuen Star-Wars-Films natürlich mit ihm sein möge.

Apropos Neustadt und Roßdorf: Dort stehen zwei närrische Jubiläen an. Die Kampagne in dem Amöneburger Stadtteil steht entsprechend unter dem Motto „Seit 33 Jahr‘n dabei, ab geht‘s zur nächsten Narretei“. Und natürlich haben sich die Narren um Stephan Maus wieder etwas Besonderes einfallen lassen: Der Verein plant neben seinem üblichen Programm einen Umzug durchs Dorf mit anschließender Jubiläumsprunksitzung. Darauf müssen die Narren allerdings noch warten, bis es wieder kalt wird. Termin für die 33. Sitzung ist nämlich erst der 12. November.

Sankta Maria ist da schon 22 Jahre weiter: Die Neustädter Frauengemeinschaft lädt in diesem Jahr zu „55 Jahre St. Maria Fastnacht“ und hat eine Sonderveranstaltung für geladene Gäste geplant (ausführlicher Bericht folgt). Noch weit von diesem närrischen Jubiläum entfernt ist eine Gruppe „junger und motivierter Weiber aus Glee“, die den Weiberfasching in Niederklein nach mehr als zehn Jahren Pause wiederbeleben möchte. Mit ihrer Veranstaltung am 29. Januar um 19.33 Uhr will sie „an den Glanz vergangener Erinnerungen anknüpfen“.

Besonderen Grund zur Freude gibt es auch in Schweinsberg. Dort kehren die Narren ins frisch sanierte Bürgerhaus zurück und weihen das Gebäude quasi mit der ersten Großveranstaltung ein. Traditionell den Auftakt machen die Katholischen Frauen Emsdorf am Samstag. Höhepunkte der närrischen Zeit dürften dann die vier Rathauserstürmungen sein, von denen allerdings nur drei an Rosenmontag stattfinden.

Folgende Termine wurden uns übermittelt (oder waren auf den Homepages der Kommunen zu finden, wobei dort oft die Uhrzeiten fehlten):

Neustadt

- Samstag, 16. Januar, 19.11 Uhr, Pfarrheim Neustadt: „Just Aqua Party“ der Frauengemeinschaft Neustadt anlässlich „55 Jahre Sankta-Maria-Fastnacht“.

- Samstag, 23. Januar, 19.33 Uhr, Haus des Karnevals: 58. Prunksitzung des VfL Neustadt mit Kürung des neuen Prinzenpaares.

- Sonntag, 24. Januar, 14.11 Uhr, Dorfgemeinschaftshaus Momberg: Seniorenfasching der Stadt Neustadt und des Treffpunktes B.

- Mittwoch, 27. Januar, 20.11 Uhr, Haus des Karnevals: Prunksitzung „55 Jahre St. Maria Fastnacht“. Karten gibt es bei Manuela Weitzel, Telefon 06692/5266.

- Samstag, 30. Januar, 19.33 Uhr, Haus des Karnevals Neustadt: Karnevalssitzung der Kolpingfamilie Neustadt mit Elferrat, Tanz und den Music Boys.

- Samstag, 30. Januar, 20.11 Uhr, Dorfgemeinschaftshaus Momberg: Karneval des Tauzieherclubs mit Kostümprämierung und Musik der Band Celebration. Karten gibt es am Samstag, 23. Februar, ab 14 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus.

- Donnerstag, 4. Februar, 20.11 Uhr, Haus des Karnevals Neustadt: 57. Weiberfastnacht des Frauenvereins Neustadt mit „Altbewährtem, aber auch neuen Sternen“. Vorverkauf am Samstag, 23. Januar, von 11 bis 12 Uhr im Schwesternheim (Ritterstraße). Ab Montag, 25. Januar, gibt es die Karten dann im Tabakwarengeschäft Baum (Marktstraße).

- Freitag, 5. Februar, 19.30 Uhr, Dorfgemeinschaftshaus Momberg: Frauenfasching der KFD.

- Samstag, 6. Februar, 14.11 Uhr, Haus des Karnevals: Karnevalistischer Seniorennachmittag von Stadt und Vereinen.

- Sonntag, 7. Februar, 14 Uhr (Einlass ab 13.30 Uhr), Haus des Karnevals: Kinderfasching des Jugendblasorchesters.

- Montag, 8. Februar, 11.11 Uhr, Marktplatz Neustadt: Rathauserstürmung durch die Narren der Stadt mit Tanz, Reden und Party.

Stadtallendorf

- Donnerstag, 21. Januar, und Freitag, 22. Januar, 19.31 Uhr, Pfarr- und Jugendheim Stadtallendorf: Fasching der KFD St. Katharina Stadtallendorf.

- Samstag, 23. Januar, 19.11 Uhr, Stadthalle Stadtallendorf (Einlass ab 18 Uhr): 49. Prunksitzung des FCKK mit dem Prinzenpaar Andrea I. (Hammerschmidt) und Jens I. (Ratz). Karten gibt es bei Schreibwaren Ilk, Telefon 06428/3861, und bei Brillen Optik Dewner, 06428/1228.

- Samstag, 23. Januar, 20.11 Uhr, Sandhasenbau Niederklein, 54. Sitzung des Niederkleiner Kolping-Carnevals mit NKC-Garde, Kolpingfunken, Gleer Tanzmädels, Männerballett, Tanzmariechen und vielem mehr. Karten gibt es zwischen 19 und 21 Uhr unter Telefon 06429/829490.

- Sonntag, 24. Januar, 14 Uhr, Stadthalle Stadtallendorf: Kinderfasching des FCKK.

- Freitag, 29. Januar, 19.33 Uhr, Bürgerhaus Niederklein (Einlass ab 18.30 Uhr): Weiberfaschings-Revival mit den „Gleer Mädels“.

- Samstag, 30. Januar, Bürgerhaus Schweinsberg, 19.33 Uhr (Einlass ab 18 Uhr): Fasching des SV Schweinsberg mit Sitzungspräsidentin Claudia Umbeck, die ein Programm voller „sensationeller Darbietungen“ ankündigt. Karten gibt es an der Kegelbahn beim Hausmeisterehepaar Mann und in der Haupt-Apotheke Peter Nikasch.

- Sonntag, 31. Januar, 14.11 Uhr (Einlass ab 13.30 Uhr), Bürgerhaus Schweinsberg: Kinderfasching des SV Schweinsberg mit Jugendelferratspräsidentin Denise Umbeck und Musik vom „Ohmtalboy“.

- Donnerstag, 4. Februar, 19.33 Uhr, Stadthalle Stadtallendorf: Weiberfasching der „Flotten Lotten“ der KFD St. Michael. Karten gibt es bei Schreibwaren Ilk und im Frisörsalon Prill.

- Samstag, 6. Februar, 20.11 Uhr, Dorfgemeinschaftshaus Wolferode: Kuckucksfasching unter dem Motto: „Wir reisen um die Welt – ganz wie es uns gefällt!“

- Samstag, 6. Februar, 19.33 Uhr, Stadthalle Stadtallendorf: Fasenachtsveranstaltung der Kolpingfamilie Stadtallendorf. Karten gibt es bei Schreibwaren Ilk.

- Sonntag, 7. Februar, 11 Uhr, Kirche St. Michael, Karnevalsgottesdienst des FCKK.

- Sonntag, 7. Februar, 14.33 Uhr, Dorfgemeinschaftshaus Wolferode: Kinderfasching.

- Sonntag, 7. Februar, 14.33 Uhr, Stadthalle Stadtallendorf: Kinderfasching der Kolpingfamilie.

- Montag, 8. Februar, 11.11 Uhr: Stadtallendorfer Rathauserstürmung mit dem FCKK.

Kirchhain

- Samstag, 16. Januar, 20.03 Uhr, „Zur alten Post“ Emsdorf: Frauenfasching der KFD unter dem Motto „Manege frei“.

- Freitag, 29. Januar, 20 Uhr, Dorfgemeinschaftshaus Burgholz: Fasching des Jugendclubs.

- Freitag, 29. Januar, 19.11 Uhr, Gemeinschaftshaus Himmelsberg: Fasching der Freiwilligen Feuerwehr Himmelsberg.

- Samstag, 30. Januar, 19.33 Uhr, Halle Mitte der Alfred-Wegener-Schule: 59. Kirchhainer Kolping-Karneval. Karten gibt es ab Samstag im Geschenkehaus Figge.

- Samstag, 30. Januar, 20.11 Uhr, Bürgerhaus Langenstein: Die Langensteiner Garde eröffnet den Fasching der Volkstanzgruppe und des Männergesangvereins.

- Sonntag, 31. Januar, 14.30 Uhr, Bürgerhaus Langenstein: Kinderfasching.

- Sonntag, 31. Januar, 14.11 Uhr, Gemeinschaftshaus Himmelsberg: Kinderfasching der Freiwilligen Feuerwehr Himmelsberg.

- Sonntag, 31. Januar, Gemeinschaftshaus Niederwald: Kinderfasching des Fördervereins Kindergarten (Alternativtermin ist der 7. Februar).

- Donnerstag, 4. Februar, 19.33 Uhr, DGH Langenstein: Weiberfastnacht des Kirchhainer Kolping-Karnevals.

- Samstag, 6. Februar, 19.33 Uhr, „Zur alten Post“ Emsdorf: Faschingssitzung des EKC unter dem Motto: „Geschwindelt wird fast überall, die Wahrheit gibt‘s im Karneval“. Anschließend spielen „The Sykliners“ zum Tanz bis in die Morgenstunden auf. Karten (maximal acht pro Person) gibt es am Dienstag, 26. Januar, ab 18 Uhr im Sportheim.

- Samstag, 6. Februar, 19.33 Uhr (Einlass ab 18.33 Uhr), Mehrzweckhalle Anzefahr: Fasching unter dem Motto „Eine Reise durch die Zeit“. Karten gibt es am Samstag, 23. Januar, von 10.30 bis 12.30 Uhr im Feuerwehrhaus.

- Sonntag, 7. Februar, 14 Uhr, Mehrzweckhalle Anzefahr: Kinderfasching – ebenfalls unter dem Motto „Eine Reise durch die Zeit“.

- Sonntag, 7. Februar, 14.33 Uhr, „Zur alten Post“ Emsdorf: Kinderfasching des EKC mit Programm und Musik von den Emsdorfer Faschingsmusikanten.

Wohratal

- Donnerstag, 4. Februar, 9.30 Uhr: Grundschule und Kindergarten Wohra, der Elferrat des TSV und alle Karnevalsfreunde aus Wohratal bekommen Besuch vom Prinzenpaar des FCKK Stadtallendorf mit Prinz Jens I. (aus Wohra).

- Samstag, 6. Februar, 19.11 Uhr, Bürgerhaus Wohratal: Prunksitzung des TSV mit buntem Programm. Karten (maximal sechs pro Person) gibt es am Samstag, 16. Januar, ab 10 Uhr im Vereinsheim des TSV Wohratal.

- Samstag, 7. Februar, 14.33 Uhr, Bürgerhaus Wohratal: Kinderkarneval des TSV.

- Montag, 8. Februar, 10.30 Uhr, Bürgerhaus Wohratal (Eingangsbereich zur Gemeindeverwaltung): Rathauserstürmung, zu der Kinder aus den Kindergärten Wohra und Halsdorf sowie der Grundschule und der MPS Wohratal eingeladen sind.

Amöneburg

- Samstag, 30. Januar, Schützenhaus Rüdigheim: Kinderfasching des Kinder- und Jugendchores.

- Samstag, 30. Januar, 20.11 Uhr, Bürgerhaus Mardorf: 24. Karnevalssitzung des Sportvereins.

- Sonntag, 31. Januar, 15.01 Uhr, Bürgerhaus Mardorf: Kinderkarneval des Sportvereins.

- Mittwoch, 3. Februar, 14.31 Uhr, Narrenschiff (Mehrzweckhalle Roßdorf): Seniorenfasching des RCC. Anmeldung bis 28. Januar bei den Seniorenhelferinnen oder der Stadt, Telefon 06422/929518 oder -28.

- Mittwoch, 3. Februar, 19.31 Uhr, Narrenschiff Roßdorf: Dritter Büttenabend des RCC.

- Donnerstag, 4. Februar, 17.11 Uhr: Rathauserstürmung Amöneburg durch die Roßdorfer Narren.

- Donnerstag, 4. Februar, 20.11 Uhr, Bonifatiushaus Amöneburg: Frauenfasching der Frauengemeinschaft Amöneburg.

- Donnerstag, 4. Februar, Sternstube Roßdorf: Bunter Abend der Frauengemeinschaft.

- Freitag, 5. Februar, 20.11 Uhr, Bürgerhaus Mardorf: Frauenfasching der Katholischen Frauengemeinschaft Mardorf – zu der auch die Mitglieder der Frauengemeinschaft Erfurtshausen und „alle interessierten Frauen“ eingeladen sind.

- Freitag, 5. Februar, Bürgerhaus Erfurtshausen: Karneval der Aktivgemeinschaft.

- Samstag, 6. Februar, 20.11 Uhr, Narrenschiff Roßdorf: 32. RCC-Prunksitzung.

- Samstag, 6. Februar, Pfarrheim Amöneburg: Faschingsfete von Katharina Weber organisiert.

- Sonntag, 7. Februar, 15 Uhr, Pfarrheim Amöneburg: Kinderfasching der Kolpingfamilie Amöneburg.

- Sonntag, 7. Februar, Bürgerhaus Erfurtshausen: Kinderfasching des Sportvereins.

- Montag, 8. Februar, 15.11 Uhr, Narrenschiff Roßdorf: Kinderprunksitzung mit anschließender Rosenmontagsparty.

- Dienstag, 9. Februar, Bürgerhaus Erfurtshausen: Seniorenfasching der Aktivgemeinschaft.

- Dienstag, 9. Februar, 14.45 Uhr, Pfarrheim Amöneburg: Seniorenfasching der Kirchengemeinde.

- Samstag, 12. November: Umzug durch Roßdorf mit anschließender 33. RCC-Prunksitzung.

Rauschenberg

- Samstag, 6. Februar, 20.11 Uhr, Mehrzweckhalle Bracht: Faschingsball des FV Bracht.

- Sonntag, 7. Februar, 14.11 Uhr, Mehrzweckhalle Bracht: Kinderfasching des FV.

- Dienstag, 9. Februar, 14.11 Uhr, Mehrzweckhalle Bracht: Seniorenfasching von Volkshochschule, Stadt Rauschenberg und Bracht aktiv.

Mit der Berichterstattung vom Kinderkarneval halten wir es wie in den vergangenen Jahren: Am Ende der närrischen Zeit veröffentlichen wir eine Bilderseite. Die Veranstaltungen besuchen wir nicht, freuen uns aber über Fotos, die Sie uns an per E-Mail schicken können an stadtallendorf@op-marburg.de.

von Florian Lerchbacher

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr