Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 17 ° wolkig

Navigation:
Videotheken-Räuber weiter auf der Flucht

Überfall Videotheken-Räuber weiter auf der Flucht

Die Polizei fahndet weiterhin nach dem unbekannten Mann, der am Dienstagabend gegen 21 Uhr eine Videothek in der Straße In der Spaltanlage überfiel. Er nutzte eine auffällige Plastiktüte mit Ziegenkopfbild für seine Beute.

Voriger Artikel
Raubüberfall in Videothek
Nächster Artikel
Fest für die Kleinen ist großer Erfolg

Die Videothek in der Straße In der Spaltanlage wurde am Dienstagabend überfallen.

Quelle: Michael Rinde

Stadtallendorf. Der Unbekannte hatte die Tageseinnahmen erbeutet (die OP berichtete). Der unbekannte Täter hatte den 30-jährigen Mitarbeiter der Videothek mit einem Messer mit gezacktem Klingenrücken bedroht und zur Herausgabe des Geldes gezwungen. Nach ersten Polizeiangaben am Dienstagabend lag die Beute bei rund 1000 Euro.

Der Täter steckte das Geld in eine Plastiktüte mit einem abgebildeten Ziegenkopfbild und flüchtete dann sofort. Der Angestellte blieb unverletzt. Die Fahndung der Polizei am Dienstagabend blieb erfolglos.

Die Kripo Marburg hat die Ermittlungen übernommen und bittet um sachdienliche Hinweise.

Die Kriminalpolizei fragt: Wer hat am Dienstag um kurz nach 21 Uhr in der Spaltanlage oder in unmittelbarer Umgebung verdächtige Beobachtungen gemacht? Wem fiel ein Mann mit der doch auffälligen Plastiktüte rund um den Tatort auf? Wer kann Hinweise geben, die zur Identifizierung des Täters führen könnten?

Der Gesuchte ist etwa Mitte 30 Jahre alt und zwischen 1,70 und 1,80 Meter groß. Er ist schlank, hat einen Bauchansatz, einen Drei-Tage-Bart und kurze, dunkelblonde Haare. Er trug eine helle Jeans und eine ebenfalls helle Jeansjacke und wirkte insgesamt ungepflegt. Der Mann war wohl bereits zwischen 17 und 18 Uhr in der Videothek und hielt sich dort in dem abgetrennten Bereich für Erotikfilme auf.

Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Marburg, Telefon 06421/4060.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr