Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -1 ° Schneeregen

Navigation:
Güterzug erfasst Auto

Straße "Im Froschwasser" gesperrt Güterzug erfasst Auto

Gegen 10.30 Uhr erfasste am Montag ein Güterzug das Heck eines Autos an einem Bahnübergang in Schweinsberg. Nach Angaben von Polizeisprecher Martin Ahlich wurde bei der Kollision der 56-jährige Fahrer aus Schweinsberg nicht verletzt.

Voriger Artikel
Schon im Mai fraß ein Hund Rattengift
Nächster Artikel
Golf überschlägt sich: Fahrer betrunken

In Schweinsberg wurde an einem unbeschrankten Bahnübergang ein PKW von einem Güterzug erfasst.

Quelle: Thorsten Richter

Schweinsberg. Das Fahrzeug wurde allerdings nach Aussagen der Polizei zerstört. Der Bahnübergang befindet sich in der Straße "Im Froschwasser". Sie entspricht der Kreisstraße 24, die von Stadtallendorf nach Ebsdorfergrund verläuft. Die Kreisstraße ist in Höhe Schweinsberg bis auf weiteres wegen der Bergungsarbeiten gesperrt.

Warum sich das Fahrzeug auf dem Bahnübergang befand, ist noch unklar. Nach erster Aussage der Polizei soll das rote Warnlicht, das vor herannahenden Zügen warnt und das Durchfahren verbietet, eingeschaltet gewesen sein. Die betroffene Bahnstrecke wird ausschließlich von Güterzügen genutzt, für den Personenverkehr auf der Main-Weser-Bahn wird es laut Bundespolizei keine Auswirkungen geben.

von Michael Rinde

Bei einem unbeschrankten Bahnübergang in Schweinsberg hat ein Güterzug ein Auto erfasst.

Zur Bildergalerie
 
Mehr zum Thema erfahren Sie hier
Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr