Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Stadtallendorf
Heimat- und Soldatenfest
Das rund 40 Meter hohe Riesenrad steht bereits vor dem Herrenwaldstadion.

Seit seiner Gründung ist das Weindorf im Heinz-Lang-Park das Herz des Stadtallendorfer Heimat- und Soldatenfestes. Das soll auch so bleiben.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Kandidaten äußern sich zum Haushalt
Die fünf Kandidaten der Bürgermeisterwahl äußern sich zur Haushaltspolitik.

Von der Finanzlage ­Stadtallendorfs hängt in den nächsten Jahren alles ab. Was kann sich die ­zweitgrößte Stadt des Landkreises künftig noch ­leisten und was ist ­unverzichtbar?

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Konflikt um Baugebiet
Wie dicht darf ein Wohngebiet an die Herrenwaldkaserne herankommen? Diese Frage beschäftigt derzeit Verwaltung, Bundeswehr und jetzt auch den Bauausschuss. Foto: Michael Rinde

Mitte August berichtete die OP über den Konflikt um ein nahe der Herrenwaldkaserne geplantes Baugebiet. Die Verwaltung gab jetzt einen Bericht dazu ab.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Erfolgsgeschichte
Dieses Haus in der Leide im alten Dorf gilt als ein Musterbeispiel für das Förderprogramm. Dieses Bauprojekt erhielt 2013 den hessischen Denkmalschutzpreis. Archivfoto

Das Förderprogramm „Historische Ortskerne“ hat bei Stadtallendorfer Hausbesitzern einige Investitionen ausgelöst. Künftig können auch Hatzbacher davon profitieren.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Festvortrag
Friedrich Bohl (links) hielt die Festrede. Der Unternehmer Wolf Hoppe übergab eine Spende an Oberstleutnant Frank Hille, den Vereinsvorsitzenden. Fotos: Heinz-Dieter Henkel

Seit fünf Jahren existiert der Förderverein Stab ­Division Schnelle Kräfte. Er hilft Soldaten, die beispielsweise im Einsatz in Not gerieten. Und er wirbt in besonderer Weise für Solidarität .

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Bürgermeister-Kandidaten
Manfred Thierau will die Gewerbeflächen im Gebiet Nord-Ost erweitern.

Manfred Thierau verweist beim Werben um Wählerstimmen auf seine jahrzehntelange kommunalpolitische und verwaltungstechnische Erfahrung bei der Polizei.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Erksdorfer Feuerwehrgerätehaus
Das vom Architektenbüro Schmidt & Strack erstellte Modell zeigt das künftige Erksdorfer Gerätehaus in der Langensteiner Straße. Links ist der Entwässerungsgraben angedeutet.

Die Stadt ist im Wort. Voraussichtlich nächstes Frühjahr fällt der Startschuss für den Bau des neuen Erksdorfer Feuerwehrgerätehauses. Es soll rund 910000 Euro kosten.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Jugendwehren werben
Im Stadtallendorfer Freibad ging es darum, wer die schönste Arschbombe vollbringt.

Beim Arschbombenwettbewerb sollten neue Mitglieder für die Jugend­feuerwehr gewonnen werden, doch leider ­blieben die Mitglieder der Jugendfeuerwehr ­unter sich.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Fragen an die Kandidaten
Fünf Kandidaten, fünf Meinungen. Die OP befragt die Herren bis zur Wahl zu unterschiedlichen Themen.

In den Wochen bis zur Bürgermeisterwahl lässt die OP die fünf Bürgermeisterkandidaten Fragen zu zentralen Themen der künftigen Stadtpolitik beantworten.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Bürgermeisterkandidaten
Bürgermeister Christian Somogyi steht vor dem Gesundheits­zentrum, von dem er sich weitere Impulse erwartet. Foto: Rinde

Im Falle seiner Wiederwahl sieht Stadtallendorfs Bürgermeister Christian Somogyi (SPD) seinen Schwerpunkt bei der Weiterentwicklung der Infrastruktur und eine Förderung des Wohnungsbaus.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Podiumsdiskussion
Auf dem Podium in der Stadtkirche (von links): Pfarrer Dr. Georg Kuhaupt, Pfarrerin Sabine Müller-Langsdorf, Moderator Militärpfarrer Ralf Eckert,  Militär-Generaldekan Matthias Helmer und Oberst  Sascha Zierold.

Auf Einladung des Evangelischen Militärpfarramtes Stadtallendorf in Zusammenarbeit mit dem Förderverein Stab Division Schnelle Kräfte fand in der Stadtkirche eine Podiumsdiskussion zur Berufsethik von Soldaten statt.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Bürgermeisterkandidaten
Mubarik Sabir steht vor dem Brunnen am Marktplatz. Eine Belebung der Stadtmitte, in der er groß geworden ist, wäre ihm ein wichtiges Anliegen.

Mubarik Sabir hatte angekündigt, zumindest Teile seines Wahlprogrammes aufgrund der Rückmeldungen aus der Bevölkerung heraus zu formulieren. Das hat er auch umgesetzt.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr