Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 5 ° Regenschauer

Navigation:
Stadtallendorf
Merkbuch der Bekenntnisse
Jürgen Berkei sitzt zusammen mit der Familie im Garten. Foto: Willi Schumacher

Der Stadtallendorfer Bürgermeisterkandidat Jürgen Berkei verabscheut Populismus und schätzt Schauspieler Morgan Freeman und den Bundespolitiker Norbert Lammert (CDU).

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Verkeimung

Die Bewohner Schweinsbergs müssen ihr Wasser weiter abkochen. Langfristig planen die Stadtwerke einen Umbau an der Technik, kurzfristig gibt es Wasser aus Niederklein.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Bürgermeisterwahl
In Stadtallendorf haben zahlreiche Wähler auf den Gang an die Urne verzichtet und per Brief abgestimmt. Archivfoto

In Stadtallendorf haben mehr Wähler denn je die Möglichkeit der Briefwahl genutzt. Rund 13.000 Wähler sind in der Stadt insgesamt stimmberechtigt.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Gerichtsurteil zur Brandstiftung
An der Georg-Büchner-Schule entstand seinerzeit beträchtlicher Schaden, die Aula wurde nach dem Feuer gesperrt (kleines Bild). Archivfotos: Rinde

In nichtöffentlicher Sitzung hat das Marburger Jugendschöffengericht über die Anklage gegen einen 18-Jährigen wegen eines Brandes an der Stadtallendorfer Georg-Büchner-Schule verhandelt. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Merkbuch der Bekenntnisse
Seine drei Kinder sind für den Kandidaten Peter Fuhrmann besonders wichtig.

„Big Brother“ kann Peter Fuhrmann nicht ertragen. Als Bürgermeister will er im Falle seiner Wahl mit allen Parteien im Stadtparlament den Dialog führen, sagt er im "Merkbuch der Bekenntnisse" der OP.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Konflikt um Wahlwerbung
Diese Anzeige im „Bärenboten“ und die dort genannte Telefonnummer der Stadt löste Proteste der Kreis-CDU aus.

In einer Wahlwerbung nannte der tadtallendorfer Bürgermeister und erneute Kandidat Christian Somogyi eine städtische Telefonnummer und Ansprechpartnerin. Nach deutlicher CDU-Kritik hat er sich dafür entschuldigt.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
OP-Wahlforum
Einspruch! Die Kandidaten machten während des  OP-Wahlforums regen Gebrauch von der Möglichkeit, ein Veto einzulegen.

Die Finanzen und die Fragen des Publikums standen im Mittelpunkt der zweiten Hälfte des OP-Wahlforums. Zudem bekamen die Kandidaten die Möglichkeit, Eigenwerbung zu betreiben.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Opfer erleidet Prellungen
In Stadtallendorf ist ein junger Mann überfallen worden. Archivfoto

Vier Personen haben in der Nacht zu Freitag einen jungen Stadtallendorfer überfallen. Das Opfer erlitt Schürfwunden und Prellungen und wurde von einem Rettungswagen zur weiteren Behandlung in die Uni-Klinik eingeliefert.

mehr
Bürgermeisterwahl
In der Stadtallendorfer Stadthalle diskutierten gestern die Bürgermeisterkandidaten im OP-Wahlforum.

500 Besucher wollten gestern Abend die fünf Stadtallendorfer Bürgermeister-Kandidaten beim OP-Wahlforum in der Stadthalle sehen. Sie erlebten lebhafte und kontroverse Diskussionen.               

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Türkei-Konflikt
Das Auswärtige Amt bestätigte, dass das Ehepaar aus Stadtallendorf stammt.

Das türkischstämmige Paar, das am Sonntag auf dem Istanbuler Flughafen festgenommen wurde, stammt aus Stadtallendorf. Das bestätigte das Auswärtige Amt.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Bürgermeisterwahl Stadtallendorf
In der Niederkleiner Straße drängt sich Auto an Auto. Das Bild entstand während der Hauptverkehrszeit.

Die OP konfrontierte die fünf Bürgermeisterkandidaten mit einem Foto von der Niederkleiner Straße, aufgenommen zu einer Hauptverkehrszeit und bat sie um Stellungnahmen.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
OP-Wahltalk in Stadtallendorf
Heute um 19.30 Uhr stellen sich die Bürgermeisterkandidaten im OP-Wahlforum den Fragenden.

Um 19.30 Uhr beginnt am Donnerstagabend der Wahltalk der Oberhessischen Presse zur Stadtallendorfer Bürgermeisterwahl in der Stadthalle.

mehr

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr