Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Sommer, Sonne und souveräne Rocklegenden

Status Quo-Konzert Sommer, Sonne und souveräne Rocklegenden

Blauer Himmel, kreischende Gitarren, jubelnde Fans: Am Samstag bekam Stadtallendorf schon einmal einen kleinen Vorgeschmack auf den Hessentag. Das fünfstündige Mega-Konzert begeisterte restlos.

Voriger Artikel
Josbachs ältester Verein wird 130 Jahre alt
Nächster Artikel
Fußballfans verprügeln Reisende im Zug

Status Quo begeisterten mit legendären Hits wie „Rocking All Over The World“ und „In The Army Now“.

Quelle: Nadine Weigel

Stadtallendorf. Ein kleiner grüner Yoda faltet die Hände und betet zu den Rock-Göttern. Das putzige Plüschtier aus der „Star-Wars“-Saga ist der Gefährte von Caroline Sim. Die Frau mit dem schneeweißen Haar und dem strahlenden Lächeln steht ganz vorn in der ersten Reihe vor der Konzertbühne im Herrenwaldstadion. Sie wartet auf den Beginn des Mega-Konzerts mit Softeis, Rodgau Monotones und Status Quo.

„Ich bin hier wegen Werner Eismann“, sagt die 67-Jährige auf Englisch. Denn Caroline Sim ist extra für das Konzert aus England eingeflogen. Vor 36 Jahren war der damals 16-jährige Werner Eismann, heute Softeis-Bassist, beim Schüleraustausch Gast in der Familie der Engländerin. Seither sind die beiden Freunde und Caroline Sim ist großer Fan von der Marburger Band Softeis.

Rund 4 500 Menschen tummeln sich an diesem heißen Augusttag im Stadtallendorfer Herrenwaldstadion. Langhaarige Altrocker kühlen sich mit einem Bierchen ab. Kurzhaarige Junggebliebene kaufen Fan-Shirts mit der Aufschrift „Sex, Drugs, Status Quo“. Einige muskelbepackte und großzügig tätowierte Männer liegen im Gras und sonnen sich mit nacktem Oberkörper. Andere kaufen sich schnell noch ein paar bunte Ohrenstöpsel.

von Nadine Weigel

Mehr dazu lesen Sie in der Printausgabe der OP.

Hier geht's zur Fotogalerie mit Impressionen von Status Quo, Softeis und den Rodgau Monotones.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostkreis

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr