Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Solidaritäts-Schleife hängt am Ortseingang

Zeichen der Verbundenheit Solidaritäts-Schleife hängt am Ortseingang

Die Stadt Stadtallendorf unterstreicht ihre enge Verbundenheit mit der Bundeswehr, speziell mit Soldaten im Auslandseinatz. Die gelben Schleifen gelten dabei als internationales Symbol der Solidarität.

Voriger Artikel
Fahren auf großer Spur
Nächster Artikel
Liegezeiten-Konflikt ist entschärft

Frank Hille vom Förderverein, Bürgermeister Christian Somogyi, Stadtverordnetenvorsteherin Ilona Schaub und Brigadegeneral Stephan Thomas enthüllten die erste Schleife. Foto: Michael Rinde

Stadtallendorf. Seit Montag hängen nahe der Ortseingänge der Kernstadt gelbe Schleifen, direkt unter den Schildern, die auf die Partnerstädte Stadtallendorfs hinweisen. Jene Schleifen sind Zeichen der Solidarität der Stadt Stadtallendorf mit den Soldaten der Bundeswehr. Einige wenige andere Bundeswehr-Standorte wie Frankenberg haben diese symbolträchtigen Schleifen bereits. Der Förderverein Stab/Stabskompanie Division Schnelle Kräfte (DSK) hatte das Anbringen der Schleifen beim Magistrat angeregt. Neben der Unterstützung von Soldaten in persönlichen Notlagen ist die Öffentlichkeitsarbeit eine Aufgabe des Vereins. Ende Oktober stimmte das Stadtparlament bei Enthaltung der Fraktion von Bündnis 90/Die Grünen der Anbringung zu (die OP berichtete).

Bürgermeister Christian Somogyi, Brigadegeneral Stephan Thomas, stellvertretender Divisionskommandeur, Stadtverordnetenvorsteherin Ilona Schaub und Oberstleutnant Frank Hille als Vorsitzender des Fördervereins enthüllten die erste der insgesamt sechs Schleifen am Ortseingang aus Richtung Neustadt. „Für uns ist das ein wichtiges Signal in Richtung unserer Soldaten, von denen sich viele immer wieder in Auslandseinsätzen befinden“, sagte Somogyi bei der Enthüllung. Brigadegeneral Thomas sprach gegenüber dieser Zeitung von einer „großartigen Maßnahme der Stadt.“ Stadtallendorf als Standort von nur noch drei Heeresdivisionen spiele eine herausgehobene Rolle in der Bundeswehr. „Um so schöner ist es, dass wir von der Bevölkerung und der Stadt so warmherzig empfangen werden“, unterstrich Thomas.

Die Schleifen werden auch im Kleinformat an Jacken oder Jacketts getragen. Bei Somogyi gingen bereits Anfragen von Stadtallendorfern nach solchen Schleifen ein, um sich solidarisch zu zeigen. Der Förderverein Stab/Stabskompanie DSK will der Stadt kurzfristig welche beschaffen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostkreis

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr