Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / 1 ° Regenschauer

Navigation:
Sichtbar ein Familienzentrum

Prädikat für "Regenbogen" Sichtbar ein Familienzentrum

Dübel und Schrauben hatte Hessens Finanzminister Dr. Thomas Schäfer zwar mit, selbst anbringen wollte er das Schild „Familienzentren Hessen“ am „Regenbogen“ in Neustadt aber lieber nicht.

Voriger Artikel
Mystische Frucht des Trommelbaums
Nächster Artikel
14-Jährigem droht jetzt großer Ärger

Im Beisein von Thomas Groll und einem Teil des Teams des Familienzentrums „Regenbogen“ übergab Dr. Thomas Schäfer das Schild an Lara (rechts) und Lena Kappes.Foto: Florian Lerchbacher

Neustadt. Die Kindertagesstätte „Regenbogen“ ist nunmehr auch von außen als Familienzentrum identifizierbar. „Familienzentrum Hessen - das ist eine besondere Auszeichnung, die solchen Einrichtungen verliehen wird, die eine ganzheitliche, familienbezogene Infrastruktur entwickeln oder weiterentwickeln sowie Vernetzungs- und Kooperationsprozesse auf vertraglicher Basis initiieren“, betonte Finanzminister Dr. Thomas Schäfer, als er das Schild überreichte.

Familienzentren leisteten einen wichtigen Beitrag zur Bildung, Betreuung und Unterstützung von Familien - daher fördere die Landesregierung diese Einrichtungen, betonte er.

Bürgermeister Thomas Groll stellte heraus, dass das Familienzentrum bisher mit 20000 Euro gefördert worden sei, warf aber auch ein: „Wir hoffen auf weitere Unterstützung, die über die Starthilfe hinaus geht. Wir hätten gerne eine langfristige Förderung. Ich kann versichern: Das ist gut angelegtes Geld.“

Vier bis fünf Veranstaltungen gibt es wöchentlich im Familienzentrum Neustadt - von Bildungs-, über Betreuungs- bis zu Beratungsangeboten.

von Florian Lerchbacher

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostkreis

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr