Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
„Sex“, Sohlen und jede Menge Herzlichkeit

Kirchhainer Neujahrsmarkt „Sex“, Sohlen und jede Menge Herzlichkeit

Auf dem Kirchhainer Neujahrsmarkt geht es um weit mehr als um Mützen, Messer und Miederwaren.

Voriger Artikel
Menschen wünschen sich Gesundheit
Nächster Artikel
Softeis inszeniert ein Rock-Spektakel

Unverkennbar: Der zweite Zug der Feuerwehr Kirchhain wirbt für seinen Glühweinstand auf dem Kirchhainer Marktplatz stets mit einem blinkenden Blaulicht auf dem Dach.

Quelle: Nadine Weigel

Kirchhain. Die Möhren von Lotte Weber sind eingefroren. Eine feine Eisschicht hat sich auf dem Häufchen Karottenstreifen gebildet, den sie geschnippelt hat. Die Verkäuferin von Küchenutensilien friert – ist aber trotzdem zufrieden. „Kirchhain ist ein guter Markt“, sagt die Frau aus Karlsruhe, die bereits in Neustadt und Stadtallendorf ihre Messer und Schaber ausgestellt hat.

Lotte Weber ist eine von mehr als 250 Ausstellern aus ganz Deutschland, die zum Neujahrsmarkt gekommen sind. Der „Markt der Märkte“ lockt alljährlich tausende Menschen in die Ohmstadt. So auch diesmal. Dicht gedrängt schieben sich die Menschen durch die Fußgängerzone. Für viele sind die Waren nur Nebensache. Denn der Neujahrsmarkt ist vor allem eines: ein Treffpunkt für Generationen. „Man trifft hier immer Bekannte“, sagt Reinhold Wisker. Der 80-Jährige ist mit seiner Frau unterwegs und froh, dass die Stadt rund 350 Kubikmeter Schnee aus der Marktzone geräumt hat. „Sonst hätte man hier nicht gut laufen können“.

Der Geruch von Glühwein liegt in der Luft. Aus dem „Wohnzimmer“ von Fritz „Itze“ Vestweber dringt schallendes Gelächter. Das Kirchhainer Fußball-Urgestein hat wieder seinen Kult-Raum geöffnet und verteilt fleißig „Sex on the Groth“ – eine hochprozentige Flüssigkeit, die nach dem Straßennamen benannt ist. Auf der Couch in dem kleinen Raum fläzen sich „Alte Herren“ und unterhalten sich gutgelaunt.

Überall herrscht Herzlichkeit. Vor einem Stand, an dem Einlegesohlen aus Holz als Weltneuheit angepriesen werden, fallen sich Menschen in die Arme, die sich seit Jahren nicht mehr gesehen haben. „Sowas passiert nur auf dem Neujahrsmarkt“, sagt die Frau – und wischt sich eine Freudenträne weg.

von Nadine Weigel

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr