Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Seniorentage bauen Hemmschwelle ab

Kirchhain Seniorentage bauen Hemmschwelle ab

Die alljährlichen Kirchhainer Seniorentage bieten vom 24. September bis zum 2. Oktober ein vielfältiges Programm. Den Auftakt bild ein ökumenischer Gottesdienst.

Voriger Artikel
Magma formte einmaligen Basaltkegel
Nächster Artikel
Neustadt lädt zur Band-Nacht

Bürgermeister Jochen Kirchner und Norbert Graf, Vorsitzender des Seniorenbeirats, werben für die Seniorentage. Foto: Böttcher

Kirchhain. In Kirchhain findet ein umfassendes Seniorenprogramm statt, das Vereine, Verbände, Kirchen und die Stadt organisieren. „Es gibt ein vielfältiges Angebot. Der Seniorenbeirat koordiniert die Veranstaltungen und bietet einmal im Jahr die Seniorentage an“, sagt Bürgermeister Jochen Kirchner und ergänzt: „Wir versuchen, die Seniorentage herauszustellen und möchten damit besonders die Leute ansprechen, die noch keinen Zugang zu unserer Seniorenarbeit gefunden haben oder sich nicht trauen. Wir möchten die Hemmschwelle heruntersetzen.“

Der Vorsitzende des Seniorenbeirats erklärt: „Wir haben uns in diesem Jahr etwas an die evangelischen Kirchen angehängt.“ Er betont aber: „Alle sind eingeladen, egal welcher Konfession sie angehören.“

Die Seniorentage beginnen morgen mit einem ökumenischen Gottesdienst um 16.30 Uhr in der Martin-Luther-Kirche, den Pfarrer Rainer Wilhelm gestalten wird.

Am Freitag, 26. September steht eine Veranstaltung auf dem Programm, bei der der ehrenamtliche Mitarbeiter des St. Elisabeth-Hospiz Marburg, Dr. Klaus Widdra, über das stationäre Hospiz und seine Arbeit spricht. Beginn der Veranstaltung mit dem Thema „Ein Leben geht zu Ende - Sterbebegleitung im St Elisabeth-Hospiz Marburg“ ist um 19 Uhr im Bürgerhaus.

Am Montag, 29. September findet ab 15 Uhr ein Begegnungsnachmittag im Martin-Luther-Haus statt. Das Thema der Veranstaltung, die von Pfarrer Dr. Georg Kuhaupt und seinem Team organisiert wird, lautet passend zur Jahreszeit „Herbst“.

Den Abschluss bildet am Donnerstag, 2. Oktober der Seniorentreff mit einem Liedernachmittag. Gemeinsames Singen mit der Unterstützung durch den Familienchor steht ab 14.30 Uhr im evangelischen Altenhilfezentrum „Haus Elisabeth“ im Vordergrund.

Norbert Graf weist außerdem auf die Termine für die gemeinsamen Mittagessen hin. Dabei werden jeweils interessante Kurzvorträge zu unterschiedlichen Themen gehalten. So demnächst beispielsweise über Kirchhains Denkmäler aus dem 19. Jahrhundert, die Vorstellung des Seniorentreffs oder Informationen über Kroatien.

Die Termine bis Weihnachten stehen fest und sind in dem Faltblatt zu den Seniorentagen abgedruckt. Das Faltblatt zu den Seniorentagen liegt im Bürgerbüro, den Kirchen, im Ärztehaus und in den Sparkassen im Kirchhainer Stadtgebiet aus.

von Klaus Böttcher

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostkreis

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr