Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 15 ° wolkig

Navigation:
Senioren genießen das Bläser-Gastspiel

Musik Senioren genießen das Bläser-Gastspiel

Mit lachenden Gesichtern und voller Zufriedenheit lauschten die rund 50 Einwohner der Seniorenwohnanlage Wiesenhof der Blasmusik, die durch ihre Heimat hallte.

Voriger Artikel
Türkisches Reisebüro nahm 83 Landsleute aus
Nächster Artikel
Fische müssen für Naturschutz sterben

Manch ein Zuhörer blieb dem Innenhof fern, lauschte aber aus dem Aufenthaltsraum den Trinitatis-Bläsern.Foto: Jonas Hielscher

Neustadt. Im Innenhof der Anlage hatten die Mitglieder der Trinitatis-Bläser Platz genommen. So war sichergestellt, dass alle Einwohner die Musik hören könnten - auch die, die nicht in den angrenzenden Aufenthaltsraum gekommen waren, erreichte. Nach einem sakralen Teil spielten die 15 Musiker auch noch kräftige, böhmische Blasmusik auf ihren Tubas, Saxophonen, Klarinetten, Flügelhörnern und einigen anderen Holz- und Blechblasinstrumenten.

Mit ihrem Auftritt machten sie die Senioren und auch die anderen Zuhörer glücklich. Die Resonanz war durchweg positiv und schon jetzt ist die Vorfreude auf den nächsten Auftritt im Wiesenhof groß.

Vor zehn Jahren als Projektbläser gegründet, sind die Trinitatis-Bläser der katholischen Kirche in Neustadt heute rege aktiv. Sie treten zum Beispiel bei Gottesdiensten oder dem Pfarrfest auf. Dass die Bläser keine eigenen, kommerziellen Konzerte ausrichten, dürfte auch der Grund sein, warum ihr Bekanntheitsgrad trotz acht Auftritten pro Jahr noch nicht gestiegen ist. Das vermutet zumindest Dirigent Willi Reichenbach.

Schon im vergangenen Jahr hatte es einen Bläsernachmittag im Haus Wiesenhof gegeben. Damals waren die Emsdorfer zugegen. Dieses Jahre sollten es dann Neustädter Musiker sein, erklärte Susanne Breuer, die die rund 60-minütige Aufführung mit Walburga Schmittdiel und Jutta Blattner von der Heimseite aus organisiert hatte.

von Jonas Hielscher

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostkreis
Von Redakteur Florian Lerchbacher

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr