Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Schwimmen für guten Zweck

Ausdauersport Schwimmen für guten Zweck

Mehr als 93 Kilometer legten 24 Rettungsschwimmer innerhalb von 24 Stunden auf einer Bahn des Rotkäppchenbades zurück und erschwammen so rund 1500 Euro für den guten Zweck.

Voriger Artikel
Mehr Kostendeckung und Gerechtigkeit
Nächster Artikel
Punktgenaue letzte Landung der Bütt-Legende

Fliegender Wechsel beim 24-Stunden-Schwimmen.Foto: Hielscher

Mengsberg. Innerhalb von 24 Stunden stürzten sich genausoviele Rettungsschwimmer ins Wasser des Mengsberger Hallenbades. Zum 28. Mal richtete die DLRG Neustadt die Veranstaltung aus - Vorsitzender Sven Haude zeigte sich diesmal enttäuscht von der Unterstützung der Kommunalpolitiker, von denen nur eine „Handvoll“ die Aktion und die Schwimmer unterstützt habe.

Alexander Weiß und Stadtverordnetenvorsteher Karl Stehl eröffneten mit ihrem Startsprung das 24-Stunden-Schwimmen. Ihnen folgten der Neustädter Ortsvorsteher Klaus Groll, der stellvertretende Stadtverordnetenvorsteher Franz-W. Michels und der Vorsitzende des Fördervereins des Hallenbades, Thomas Theis.

Anschließend übernahmen die Rettungsschwimmer unter denen sich auch sieben Nachwuchskräfte befanden, die sich erstmals an der Aktion beteiligten. Die Schwimmer waren in vier Gruppen unterteilt und durchpflügten auch in den tiefsten Nachtstunden das kühle Nass. 93300 Meter legten die Schwimmer im Alter von 10 bis 40 Jahren zurück und spülten rund 1500 Euro in die Kasse. „Wir werden von zahlreichen, regionalen Unternehmen gesponsert“, betonte Haude. Das Geld soll in neue Leinen zum Absperren der Bahnen fließen, zudem sollen weitere Gegenstände für das Rotkäppchenbad gekauft werden. Das restliche Geld kommt der Kinder- und Jugendarbeit zugute.

Rund 250 Menschen aller Altersgruppen engagieren sich in Neustadt und Umgebung als Schwimmer, Taucher oder Retter für die DLRG. Hinzu kommt eine Wasserrettungseinheit, die in Neustadt stationiert ist.

Infos: www.neustadt-hessen.dlrg.de

von Jonas Hielscher

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostkreis
Von Redakteur Florian Lerchbacher

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr