Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Schweinsbergs Narren finden Ort zum Feiern

Bürgerhaus-Probleme Schweinsbergs Narren finden Ort zum Feiern

Mindestens acht Wochen soll die Bürgerhaus-Sanierung in Schweinsberg länger dauern. Vereine stellt das vor Herausforderungen. Das gilt besonders für den SV Schweinsberg.

Voriger Artikel
Risse in Wänden beschäftigen Justiz
Nächster Artikel
Im Keller von Josef Prölß fing es an

Die Narren des Sportvereins Schweinsberg ziehen wegen der Bürgerhaus-Probleme um.Archivfoto

Schweinsberg. Die deutlich länger dauernde Sanierung des Bürgerhauses Schweinsberg hat für die dortigen Vereine einiges durcheinandergebracht. Sie müssen Ausweichquartiere suchen. Voraussichtlich bis Ende Februar soll dieser Zustand andauern. Geplant war ursprünglich mal eine Wiedereröffnung zum Jahreswechsel.

Für alle Freunde des Schweinsberger Faschings gibt es aber eine gute Nachricht: Der Vorstand des ausrichtenden SV Schweinsberg hat dem vom Faschingsausschuss gefundenen „Plan B“ zugestimmt: Die Schweinsberger Narrenschar kehrt zu ihren Ursprüngen zurück und feiert im Saal des Gasthauses Schwab. Dort hatte der Schweinsberger Fasching einmal seinen Anfang genommen. Bei dieser Kampagne wird es für die Schweinsberger noch eine weitere Besonderheit geben: Weil es im Gasthaus Schwab bedeutend weniger Platz als im Bürgerhaus geben wird, haben sich die Faschingsplaner etwas einfallen lassen. Das Faschingswochenende wird verlängert: Es beginnt bereits am Freitag, 6. Februar, mit einer „etwas anderen Veranstaltung“. Mehr war aus Kreisen des SV Schweinsberg noch nicht zu erfahren. Narren dürfen gespannt sein. Am Samstag, 7. Februar, findet dann die eigentliche Sitzung statt, in anderem Rahmen, aber in gewohnter Qualität, so versprechen es die Veranstalter. Der traditionelle Kinderfasching am Sonntag schließt das Wochenende ab.

Die Gruppen des SV Schweinsberg proben bereits. Sie sind auf Privaträume ausgewichen, üben im Gasthaus Schwab oder im Sportheim des Vereins.

von Michael Rinde

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostkreis

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr