Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Schützen lassen es krachen

Kreisschützenfest Schützen lassen es krachen

Mit Pauken, Trompeten und Salutschüssen fand das Kreisschützenfest in Emsdorf gestern einen standesgemäßen Auftakt. Rund 450 Teilnehmer sorgten für einen bunten Festumzug.

Voriger Artikel
Ära endet mit einem Promo-Auftritt
Nächster Artikel
Tänzer will als Sänger Karriere machen

Die Bürgergarde Kirchhain untermalte den Umzug der Schützen mit Salutschüssen.

Emsdorf. 20 Schützenvereine beteiligten sich gestern am Festumzug. Hinzu kamen die Fußgruppen zahlreicher Emsdorfer Vereine, die Hatzjäger, die Musikkapelle Niederklein, die Original Antrifttaler Musikanten, die Bürgergarde Kirchhain und die Oldtimer-Schlepperfreunde Ernsthausen.

Mitglieder der Schützenvereine Mardorf und Verstal sowie der Bürgergarde sorgten mit Salutschüssen für eine standesgemäße Begleitung des Umzuges, der sich anlässlich des Kreisschützenfestes auf den Weg gemacht und das Festzelt der Kirmes als Ziel hatte.

Nach weiteren Salutschüssen ließen es die Schützen dann im übertragenden Sinne krachen, während die Original Antrifttaler Musikanten für Unterhaltung sorgten.

Bernhard Paul, der Vorsitzende des Schützenvereins Emsdorf, der anlässlich seines 110-jährigen Bestehens die Kirmes und das Kreisschützenfest ausrichtet, war glücklich: „Das Wetter hat mitgespielt, die Stimmung war gut - ich bin sehr zufrieden.

- Heute steht der letzte Kirmestag an. Ab 13 Uhr erwartet die Gäste ein Gaudi-Programm (Bericht zu Festkommers und Kirmes folgt).

von Florian Lerchbacher

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostkreis
Von Redakteur Florian Lerchbacher

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr