Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Schützen haben neue Satzung

JHV Schützen haben neue Satzung

Die Mitglieder der Schießgemeinschaft Wohratal bestätigten während ihrer Jahreshauptversammlung den überwiegenden Teil ihres Vorstandes im Amt.

Voriger Artikel
Buchen machen Eichen den Garaus
Nächster Artikel
Hessenmeister strotzen vor Selbstbewusstsein

Wilfried Theiss (rechts) und Gerhard Paesler (von links) überreichten Auszeichnungen an Johannes Denzel, Reinhard Immel und Heinz Bubenheim.Privatfoto

Wohratal. Bis auf Dr. Gerhard Willmund, der aus zeitlichen Gründen nicht mehr für das Amt des Schriftführers kandidierte, wurden alle Vorstandsmitglieder um den Vorsitzenden Gerhard Paesler einstimmig in ihren Ämtern bestätigt. Zum neuen Schriftführer ernannten die Schützen Stefan Braun.

Anschließend beschlossen sie bei einer Gegenstimme eine neue Vereinssatzung. Bevor die Versammlung mit einem gemütlichen Beisammensein ausklang, ehrten die Wohrataler noch langjährige Mitglieder. Einige der Schützen, die seit mehr als 50 Jahren im Verein sind, konnten alters- oder krankheitsbedingt nicht an der Veranstaltung teilnehmen. „Für diese Schützenbrüder wird die Ehrung zu Hause nachgeholt“, teilte Paesler mit und hob Johannes Stehl hervor, ein Gründungsmitglied des ehemals Wohraer Vereines, der seit 60 Jahren dabei ist.

Kontakt: Gerhard Paesler, Tel. 06425/2193.

Wahlen

1. Vorsitzender: Gerhard Paesler; Stellvertretender Vorsitzender: Wilfried Theiss; Schießleiter: Uwe Reuter; Kassierer: Volker Horbel; Jugendwartin: Ute Pilaus; Schriftführer: Stefan Braun.

Ehrungen

50 Jahre Mitgliedschaft: Heinz Bubenheim; 51 Jahre: Wilhelm Stehl; 52 Jahre: Johannes Denzel; 54 Jahre: Hartmut Bubenheim; 56 Jahre: Reinhard Immel; 59 Jahre: Hans Wege; 60 Jahre: Johannes Stehl.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostkreis
Von Redakteur Florian Lerchbacher

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr