Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Schützen feiern 50-Jähriges

Jubiläum Schützen feiern 50-Jähriges

Der 1964 zum zweiten Mal ins Leben gerufene Schützenverein "Hubertus" Stausebach feiert am Wochenende sein 50-jähriges Bestehen.

Voriger Artikel
Junger Mann macht in drei Jahren 10000 Euro Schulden
Nächster Artikel
Wenn das Wörtchen "Wenn" nicht wär‘...

Im September 1978 kamen die Schützen zusammen, die den Verein „Hubertus“ Stausebach am
2. Oktober 1964 ins Leben gerufen hatten.Privatfoto

Stausebach. Bereits im Jahr 1890 hatten die Stausebacher einen Schützenverein gegründet. „Leider kam er, wie viele Vereine auch, durch den Krieg und das anschließende Vereinsverbot der Alliierten zum Erliegen“, erklärt Gerhard Prölß und berichtet: „Erst 1964 trafen sich die entsprechenden Personen im Hause von Josef Prölß, davon einige, die noch den alten Verein erlebt hatten, und erklärten sich bereit, den Schützenverein wieder ins Leben zu rufen.“

Zum ersten Vorsitzenden ernannten die Stausebacher Willi Kempf. Zum Vertreter wählten sie Gerhard Fritsch, zum Schriftführer machten sie Otto Nebel.

Im Laufe der Jahre erfolgte der Neubau des Schützenhauses, das die Stausebacher mehrfach erweiterten. Der Verein besitze inzwischen ein „sehr schönes Schützenhaus“, das auch dazu beigetragen habe, dass der sportliche Erfolg der Stausebacher Schützen weit über die Landesgrenzen hinaus bekannt geworden sei, sagt Prölß.

Am Wochenende feiern die Schützen das Jubiläum und verbinden es mit dem Hubertus- Schießen, das sie alljährlich Anfang November zu Ehren des Namenspatron des Vereins ausrichten.

Der Wettbewerb beginnt um 13 Uhr. Die Eröffnung übernimmt Vorjahrssieger Carsten Paul. Geschossen wird mit dem Kleinkaliber-Gewehr liegend aufgelegt auf eine 50 Meter entfernte Wettkampfscheibe. Die Schützen geben fünf Serien à drei Schuss ab. Bei Ringgleichheit kommt es ab 16.30 Uhr zum Stechen der besten Schützen.

Um 19 Uhr beginnt der besondere Geburtstags-Festabend mit der Siegerehrung des Hubertus-Schießens 2014 und der Auszeichnung der drei besten Wettkampf-Schützen. Höhepunkt des Abends ist die Auszeichnung der Gründungsmitglieder mit Urkunde und ­Goldener ­Ehrennadel.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostkreis
Von Redakteur Florian Lerchbacher

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr