Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Schleuderfahrt endet am Baum

Schwerer Unfall bei Niederklein Schleuderfahrt endet am Baum

Bei einem Verkehrsunfall zog sich eine Stadtallendorferin am Samstag um 17.26 Uhr auf der Landesstraße 3290 zwischen Niederklein und Schweinsberg schwerste Verletzungen zu.

Voriger Artikel
Bürger freuen sich mit der Feuerwehr
Nächster Artikel
Von wegen „Kummerabend“

Verkehrsunfall auf der L3290 zwischen Niederklein und Schweinsberg am 1.Oktober.

Quelle: Michael Hoffsteter

Niederklein. Die 20-Jährige war allein unterwegs, als sie auf regennasser Fahrbahn die Kontrolle über ihr Auto verlor, ins Schleudern geriet und mit der Fahrerseite gegen einen Baum prallte. Ein Beamter der Stadtallendorfer Polizei vermutete nicht angepasste Geschwindigkeit als Unfallursache.

Die in ihrem Auto eingeklemmte junge Frau sei bewusstlos gewesen und habe einen schwachen Puls gehabt, schilderte der Polizist die kritische Situation vor Ort.

Glücklicherweise waren die Feuerwehren aus Niederklein und der Kernstadt in Windeseile zur Unfallstelle gelangt.

Bei einem Verkehrsunfall zog sich eine Stadtallendorferin am Samstag um 17.26 Uhr auf der Landesstraße 3290 zwischen Niederklein und Schweinsberg schwerste Verletzungen zu.

Zur Bildergalerie

In Absprache mit dem Rettungsdienst entschieden sich die Einsatzkräfte für eine so genannte „Crash-Rettung“, wie Feuerwehr-Sprecher Dirk Mann der OP berichtete. Bei dieser Rettungsart sei es darum gegangen, die Fahrertür mit schwerem Gerät möglichst schnell und weniger schonend für die Patientin zu öffnen. Das sei bestens gelungen.

„Es hat keine sechs Minuten gedauert, und wir hatten die junge Frau draußen“, sagte Dirk Mann, der ausdrücklich die enge Zusammenarbeit von Notarzt, Rettungsassistenten und den Einsatzkräften der Feuerwehren Niederklein und Stadtallendorf würdigte.

Die Patientin wurde im Rettungswagen versorgt. Gleichzeitig wurde ein Rettungshubschrauber alarmiert. Dessen Besatzung flog das Unfallopfer schnell und vor allem schonend ins Universitätsklinikum nach Gießen.

von Matthias Mayer

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr