Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -1 ° Schneeregen

Navigation:
Schild stimmt auf Winter ein

"Toi, Toi, Streu" Schild stimmt auf Winter ein

An der Bundesstraße B 454 bei Neustadt weist ein neues Schild auf die nahende Wintersaison auf den Straßen hin.

Voriger Artikel
Neustädter Windkraft für die Neustädter
Nächster Artikel
"Marienheim" erstrahlt

Die Streckenwarte Bernd Schenk (links) und Walter Roeder (rechts) stellen zusammen mit Bettina Amedick von Hessen Mobil und Jürgen Baer vom ADAC das neue Schild vor. Foto: Matthias Mayer

Neustadt. „Toi, Toi, Streu - Kommen Sie gut an!“ heißt es auf dem Schild, das für die 45. Kampagne der Initiative „Sicher unterwegs in Hessen“ steht. Diese wird vom hessischen Wirtschaftsministerium, dem ADAC, der Verkehrswacht, hr3 und dem Tüv getragen.

Die aktuelle Kampagne wolle die Autofahrer rechtzeitig vor dem ersten Schnee dazu bewegen, sich mit den Themen winterliche Straßenverhältnisse und Winterdienst auseinanderzusetzen. Dazu gehörten beispielsweise die rechtzeitige Montage der Winterreifen, aber auch die Frage, ob es wirklich klug ist, bei Glatteis oder im dichten Schneetreiben ein Räumfahrzeug zu überholen, sagte Manfred Möll, Sprecher der Initiative, beim Ortstermin.

Die Schilder werden hessenweit an 150 Standorten aufgestellt. Im Bezirk der Straßenmeisterei Kirchhain steht allein das Schild bei Neustadt. Zwei weitere Schilder mahnen bei Gladenbach und Eckelshausen die Autofahrer zur Vorsicht.

Die hessischen Straßenmeistereien versehen auf 17000 Kilometern Straßennetz den Winterdienst. Dafür sind 1500 Mitarbeiter mit 500 Fahrzeugen im Einsatz, die in durchschnittlichen Wintern bei 90000 Einsätzen 120000 Tonnen im Wert von 11 Millionen Euro streuen.

Die Straßenmeisterei Kirchhain ist für den Winter bereits gut gerüstet. In den Hallen lagerten 1600 Tonnen Streusalz, sagte Streckenwart Bernd Schenk der OP.

von Matthias Mayer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostkreis

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr