Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Scharfer Witz, Musik und bunte Kunst

Kunst- und Kulturtage Scharfer Witz, Musik und bunte Kunst

Vielfalt ist ein Markenzeichen der Stadtallendorfer Kunst- und Kulturtage, das gilt aus Sicht der Veranstalter auch für die am Freitag beginnende 23. Auflage.

Voriger Artikel
Neuer Glanz für alte Schilder
Nächster Artikel
Payers Tiere sammeln Punkte

Die „Greentown-Jazzband“ tritt am Sonntagvormittag beim Frühschoppen im Jugendzentrum auf und spielt unter anderem Blues, Swing und Ragtime.

Quelle: Privatfoto

Stadtallendorf. Der Auftritt von „Cantamus“ am Freitag, 8. Mai, ist bereits ausverkauft, aber am Wochenende oder in den nächsten Wochen findet sich für Kulturinteressierte sicherlich eine Alternative in Stadtallendorf, etwa gleich beim Jazzfrühschoppen am Sonntag, 10. Mai, mit Blues und Swing, dargeboten von der „Greentown-Jazzband“.

Leichte Muse gehört bis zum 21. Juni ebenso zum Programm wie anspruchsvolle Satire, wie ein Gespräch mit der Auschwitz-Überlebenden und Stadtallendorfer Ehrenbürgerin Eva Pusztai-Fahidi oder der Auftritt der A-capella-Formation „Undivided“ aus den USA. Das Programmheft, das unter anderem im Rathaus bereitliegt, umfasst 25 Einzeltermine, wobei darunter auch mehrtägige Veranstaltungen sind - wie das Projekt „Wir machen ein Hörspiel“ der Stadtjugendpflege.

Veranstalter der 23. Kunst- und Kulturtage sind der Kulturkreis und die Stadt Stadtallendorf. Dass die Stadtjugendpflege dabei in das Programm eingebunden ist, ist eine Neuerung, wie Michael Feldpausch, Vorsitzender des Kulturkreises, erläutert. Er hofft dabei mit dem Team um Stadtjugendpfleger Walter Mengel, dass es gelingt, Kinder und Jugendliche an Kultur mit ihren vielen Facetten heranzuführen.

Erstmals unter Organisation von Feldpausch

Für Feldpausch sind es die ersten Kunst- und Kulturtage in seiner offiziellen Funktion als Kulturkreis-Vorsitzender. Die Federführung beim Programm hatte noch sein Vorgänger Hans-Christian Malzahn, der auch noch unterstützend mitwirkt.

Bürgermeister Christian Somogyi lobt im Gespräch mit der OP das ehrenamtliche Engagement der Organisatoren wie auch vieler beteiligter Künstler. Da könne man als Stadt nur „Danke“ sagen. Die Kunst- und Kulturtage böten vielen verschiedenen Kunstrichtungen wie auch Themen eine Bühne.

Michael Feldpausch beschreibt das Programm so: „Es entspricht der großen Bandbreite, die es in Stadtallendorf gibt, breit und bunt.“ Das Wort bunt passt dabei zu einer weiteren Neuerung, der Kunstausstellung „Flower-Power“, die erstmals im Freien, im Park stattfinden wird. Dabei sei das Motto bitte nicht auf die Hippie-Bewegung zu reduzieren. Es werde auch „Florales und kräftige Farben“ zu sehen geben, verspricht der Stadtallendorfer Künstler.

Neben Neues tritt Altbewährtes, wie die Reihe „Sonntags um 5“ an verschiedenen Orten, wie die großen Programmpunkte des Kulturkreises, Kabarett mit Arnulf Rating, der Auftritt von „Undivided“ oder das Gastspiel von Michael Trischan. Für diese drei Punkte gibt es bereits Karten im Vorverkauf, unter anderem bei Schreibwaren Ilk, dem Ticketshop Dewner, bei Lenis Buchladen in Stadtallendorf und Kirchhain oder Ahrens Buch und Papier in Neustadt. Wieder ist es gelungen, viele Programmpunkte kostenlos anbieten zu können - auch keine Selbstverständlichkeit. Für die Kunstwerkstätten für Kinder im Jugendzentrum sind Voranmeldungen unter der Rufnummer 06428/447588 nötig.

Weitere Informationen gibt es auf der Internetseite.

von Michael Rinde

Das Programm im Überblick:

Freitag, 8. Mai, 20 Uhr, Jugendzentrum: Konzert mit dem Vokal-Ensemble Cantamus

Samstag, 9. und Sonntag, 10. Mai, jeweils 14 bis 17 Uhr, Stadthalle: Kunstausstellung des Kulturkreises

Sonntag, 10. Mai: 11.30 Uhr, Jugendzentrum, Jazzfrühschoppen mit der „Greentown Jazzband”; 17 Uhr, Stadthalle, „Sonntags um 5“, Chorkonzert mit Cantassia;

Dienstag, 12. Mai, 14 und 16 Uhr, Kindertheater des Kindergartens St.Michael, „Räuber Hotzenplotz“

Freitag, 15. bis Sonntag, 17. Mai, Jugendzentrum, „Wir machen ein Hörspiel!“

Samstag, 16. Mai, 19.30 Uhr Stadthalle, „Ganz im Glück“, Kabarett mit Arnulf Rating

Mittwoch, 20. Mai, 19.30 Uhr, Stadthalle, Autorenlesung von Gregor Weber „Krieg ist nur vorne Scheiße, hinten geht‘s!“0

Donnerstag, 21. Mai, 19.30 Uhr, Stadthalle, Zeitzeugengespräch und Konzert mit „Ehrenbürgerin Eva Pusztai-Fahidi und dem Klaviertrio „Mangekio”

Freitag, 22. Mai, 16 Uhr, Jugendzentrum, Kunstwerkstatt „Kinder und große Kunst: Kubismus”#

Freitag, 29. Mai, 16 und 19.30 Uhr, Stadthalle , Kommunales Kino

Freitag, 29. Mai, 16 Uhr, Jugendzentrum , Kunstwerkstatt„Kinder und große Kunst: Expressionismus”

Samstag, 30. Mai, 17 Uhr, Sockenpuppentheater; ebenfalls am Samstag, ab 18 Uhr, Stadthalle, Kritiksingen des Sängerkreises Zwester-Ohm

Sonntag, 31. Mai, 19.30 Uhr, Stadthalle, Konzert der A-cappella-Formation „Undivided” aus den USA

Samstag, 6. Juni, Heinz-Lang-Park, ab 11 Uhr, Jubiläumsfeier 25 Jahre Arbeitskreis Europafest ; ab 11 Uhr außerdem Kunstausstellung „Flower-Power” am und um den See; ab 18.30 Uhr in der Dorfkirche Wolferode Meditation zum Friedensbeginn 1945

Sonntag, 7. Juni, 17 Uhr, Stadthalle, „Sonntags um 5“ mit Marion Clausen (Sopran) und Bezirkskantor Peter Groß am Flügel

Freitag, 12. Juni, ab 19 Uhr und Sonntag, 14. Juni, 15 Uhr, Sporthalle der Südschule, „Leanas Traum“, Akrobatik mit dem Projekt „Traumfänger” der Grundschule II

Sonntag, 14. Juni, 17 Uhr, Stephanskirche Schweinsberg, „Sonntags um 5“, Duo Bozza mit Musik für Querflöte und Gitarre

Samstag, 20. Juni, 19.30 Uhr, Stadthalle, „Sex am Sabbat“, Künstler Michael Trischan und Begleitung

Sonntag, 21. Juni, 19.30 Uhr, Stadthalle: Abschlusskonzert der 23. Stadtallendorfer Kunst- und Kulturtage 2015 mit dem Collegium musicum Stadtallendorf unter der Leitung von Georgi Kalaidjiev.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr