Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Rund 400 Liter Diesel auf der Straße

Unfall auf der B454 Rund 400 Liter Diesel auf der Straße

Auf der B 454 in Richtung Stadtallendorf ist es bei Langenstein am Nachmittag zu einem schweren Unfall gekommen.

Voriger Artikel
Ein großes Tauschgeschäft steht an
Nächster Artikel
Kostenfresser bleibt im Mai weiterhin geschlossen

Sieht schlimmer aus, als es war: Keiner der beiden Fahrer wurde ernsthaft verletzt. Allerdings war die Straße wegen des ausgelaufenen Lkw-Tanks bis zum Abend voll gesperrt.

Quelle: Thomas Strothjohann

Langenstein. Gegen 13.50 Uhr fuhr ein 55-Jähriger am Donnerstag auf der B 454 etwa 100 Meter vor dem Abzweig nach Langenstein in den Gegenverkehr. Weshalb ist unklar. Fest steht aber: Er hat großes Glück gehabt. Anstatt frontal mit dem Lastwagen zusammenzustoßen, der ihm auf der Bundesstraße aus Richtung Kirchhain entgegenkam, geriet er zwischen Lkw und Leitplanke. Er wurde nur leicht verletzt ins Krankenhaus gebracht – der Fahrer des Lastwagens kam mit dem Schrecken davon.

Der Renault riss den Tank des Lasters auf und rutschte ohne rechtes Vorderrad an der Leitplanke entlang. Bis der Lkw einige Meter weiter zum Stehen kam, lief ein Großteil des Inhalts aus dem 400-Liter-Diesel-Tank auf die Straße. „Die Feuerwehr hat vorbildlich gehandelt“, sagte Detlef Messer von der Abteilung Wasserschutz der Kreisverwaltung mit Blick auf einen provisorischen Damm am Straßenrand.

Die Einsatzkräfte hatten Erde auf die Straße geschaufelt und damit verhindert, dass noch mehr Diesel von der Straße die Böschung hinab in Richtung Wasserschutz-Gebiet lief. Der Kraftstoff auf der Fahrbahn beschäftigte Mitarbeiter der Behörde, Feuerwehr und eine Reinigungsfirma noch bis in die Abendstunden. Zunächst banden Feuerwehrleute den Diesel mit Sand. Dann kam die Reinigungsfirma mit einer speziellen Waschmaschine. Zum Schluss musste noch ein TeXil des Straßenrands ausgebaggert werden, der mit Diesel verseucht worden war.

Trotz der stundenlangen Vollsperrung hielt sich das Chaos auf der B 454 in Grenzen. Nur eine Handvoll Lastwagen, die vor der Vollsperrung bis zur Unfallstelle vorgefahren waren und zu lang waren, um auf der Straße zu wenden, musste  warten, bis die Straße wieder geöffnet war. Alle anderen wurden über Kirchhain umgeleitet.

Das rechte Vorderrad des Kleinwagen blieb auf der Strecke.

Zur Bildergalerie

von Thomas Strothjohann

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr