Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Rüdigheimer laden zur Wanderung ein

Volkswandertage Rüdigheimer laden zur Wanderung ein

Am Wochenende veranstalten die Tauzieh- und Wanderfreunde Rüdigheim wieder eine Herbstwanderung, zu der sie 600 bis 700 Teilnehmer erwarten.

Voriger Artikel
Selbst unterrichten ist ihm wichtig
Nächster Artikel
Ein Schneeballeffekt im Sommer

Für die Wanderer geht es in Rüdigheim auch wieder ein Stück durch den Wald.

Quelle: Archivfoto

Rüdigheim. Ewald Hill, der Vorsitzende der Tauzieh- und Wanderfreunde Rüdigheim, hat eine große Sorge: Schmeckt den Teilnehmern der Herbstwanderung die sonntägliche Erbsensuppe? Normalerweise finden die Rüdigheimer Wandertage nämlich im Oktober statt, und dann ist solch ein Süppchen nach dem Wandern scheinbar ebenso wohltuend wie wohlschmeckend. Doch kommt das eher winterlich anmutende Gericht auch bei sommerlichen Temperaturen an?

Nun, die Mahlzeit wird aller Wahrscheinlichkeit nach nicht über Erfolg oder Misserfolg der Rüdigheimer Wandertage entscheiden. Nein, auf die Strecken kommt es an - und die haben sich in der Vergangenheit bereits bewährt, wie Hill betont: „Man könnte sagen, wir haben einige Strecken archiviert und überarbeiten sie dann für die Veranstaltungen.“ Diesmal können sich Wanderer am Samstag zwischen 12 und 16 Uhr sowie am Sonntag zwischen 7 und 12 Uhr auf eine 6 und eine 14 Kilometer lange Route machen.

Start und Ziel am Schützenhaus/Jugendheim

Start und Ziel ist jeweils am Schützenhaus/Jugendheim. Die kürzere Strecke führt an der Grotte vorbei Richtung Waldrand, dann ein Stück in den Wald hinein, zur Ziegelhütte und zurück zum Ausgangspunkt.

Die 14-Kilometer-Strecke geht ebenfalls zum Wald. Vor der Zwischenstation „Ziegelhütte“ folgt dann aber der Wechsel auf den Weg Amöneburg - Kirchhain, auf dem die Wanderer bis zur Mühle vor der Ohmstadt aktiv sind. Dann führt der Weg über die Klein zum Ohm-Wehr, wo eine Kontrollstelle eingerichtet wird. Von dort aus geht es an der Brücker Mühle vorbei zurück Richtung Rüdigheim.

Die Routen sollten „gut zu gehen“ sein, kündigt Hill an. Er hofft, dass 600 bis 700 Wanderer nach Rüdigheim kommen, um an den Volkswandertagen teilzunehmen, die der Verein im Verband der Europäischen-Volkssport-Gemeinschaft Deutschland (EVG) ausrichtet.

Aber natürlich sind auch Mitglieder des Internationalen Volkssportverbandes willkommen - und selbstverständlich alle Bürger aus der Region. „Mitwandern - denn Wandern macht Spaß“, lautet Hills deutlicher Aufruf.

  • Weitere Informationen erteilt Ewald Hill, Telefon 06429/825781. Wer für die Veranstaltung einen Kuchen spenden möchte, kann sich an Alexander Pfeiffer wenden, 06429/1539.

von Florian Lerchbacher

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr