Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Roßdorf hat eigene Miss

Seniorenkarneval Roßdorf hat eigene Miss

Alljährlich ist die Büttenrede von Stephan Maus und Winfried Bieker der Höhepunkt des Seniorenkarnevals in Roßdorf. So auch diesmal: Das dynamische Duo teilte einmal mehr ordentlich aus.

Voriger Artikel
Haushalt bekommt eine Bestnote
Nächster Artikel
Lange Zeit des Wartens ist zu Ende

Marius Maus unterstützte Regina Fischer bei ihrer Premiere in der Bütt.

Quelle: Florian Lerchbacher

Roßdorf. Eines der Lieblingsopfer von Stephan Maus und Winfried Bieker ist natürlich der Bürgermeister, der auch dieses Mal sein Fett wegbekam.

Bei keiner Ortsbeiratssitzung sei er im vergangenen Jahr gewesen, monierten der Ortsvorsteher und sein Stellvertreter - bei den Waldinteressenten, die dank der neuen Windräder zu den angehenden Millionären zu zählen seien, habe Michael Richter-Plettenberg indes keine einzige Sitzung verpasst.

Und so verpassten die beiden eine verbale Schelle nach der anderen und nahmen die lokalen Geschehnisse des vergangenen Jahres auf Platt, aber alles andere als platt, auf die Schippe - sehr zur Freude der Besucher des Seniorenkarnevals.

120 Senioren feierten mit der Stadt Amöneburg und dem Roßdorfer Carnevals-Club RCC 1983 in der Narhalla.

Zur Bildergalerie

Besonders gut an kam der neue Titel von Burkhard Wachtel, Seniorenbeauftragter der Stadt und Mitglied des Elferrats in Personalunion. Den Rüdigheimer, der sich um ein Essensangebot für Senioren in Roßdorf engagiert, bezeichneten die Obernarren als „offiziellen Vorkoster vom Mittagstisch“.

Nicht minder gut an kam derweil die Premierenbüttenrede von Regina Fischer, der - wie Sitzungspräsident Christopher Greb die Roßdorfer Seniorin nannte - „Nachwuchshoffnung des Carneval-Clubs“. Sie huldigte die Allzweckwaffe Sauerkraut, die gut für die Haut und sogar als Verhütungsmittel einsetzbar sei.

„Eau de Cologne, nur dass ihr‘s wisst, ist gegen Sauerkraut ganz großer Mist“, reimte Fischer und animierte die Zuschauer dazu, den Refrain unter der musikalischen Begleitung von Marius Maus am Schifferklavier mitzusingen.

Der erstmals verteilte Karnevalsorden der Stadt war den Büttenrednern ebenso sicher wie allen anderen Narren, die sich am Programm beteiligten: Neben dem Elferrat waren dies das RCC-Kinderprinzenpaar Luca Fuchs und Pia Esch, die Minigarde, die Kindergarde, Tanzmariechen Alissa Jansen, das Tanzpaar Max Pöltl und Tessa Wiegand sowie die Jugendgarde. Zudem gab das Marburger Prinzenpaar wieder ein Gastspiel.

von Florian Lerchbacher

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr