Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Rollender Markt ist unaufhaltbar

Wohratal Rollender Markt ist unaufhaltbar

Am Tag vor Heiligabend war er wieder unterwegs: der einzigartige Weihnachtsmarkt auf Rädern. Hunderte Besucher aus den vier Wohrataler Orten belegen seine Beliebtheit auch im 13. Jahr.

Voriger Artikel
Auszeichnung für Comenius-Projekt
Nächster Artikel
„Beutezug“ im „Kaufhaus unter freiem Himmel“

Wohratal . Aus den vier Ortsteilen Wohratals ist der rollende Weihnachtsmarkt nicht mehr wegzudenken und schon längst ist er zu einer Tradition geworden. Was vor dreizehn Jahren als eigentlich einmalige Veranstaltung begann, ist heute zu einer Kultveranstaltung herangewachsen. Die Idee des Vereins „Komm mach mit – Tratsch dich fit“, einen rollenden Weihnachtsmarkt in alle vier Ortsteile zu bringen, erfreut sich nach wie vor einer großen Beliebtheit unter den Bürgern.

Dabei wäre der rollende Weihnachtsmarkt in diesem Jahr fast ein Opfer der schlechten Wetterbedingungen geworden. „Wir haben zum ersten Mal überlegt, den rollenden Weihnachtsmarkt ausfallen zu lassen“, erzählt Jens Ratz, Vorsitzender des Vereins. Der viele Schnee habe es fast unmöglich gemacht, die zum Schmücken des Anhängers nötigen Bäume aus dem Wald zu holen. Zudem sei der nötige Dieseltreibstoff in ganz Wohratal ausgegangen.

Letztendlich entschlossen sich die Organisatoren, ein Fahrzeug auszuleihen. Unterstützung war schnell gefunden. Eine ortsansässige Firma stellte ein Fahrzeug samt Anhänger zur Verfügung. Für Klaus-Dieter Heinze eine Selbstverständlichkeit: „Ich habe das gerne gemacht, weil der Weihnachtsmarkt sonst vielleicht hätte ausfallen müssen“, sagt er. Gelohnt hat sich der hohe Einsatz für die zehn Vereinsmitglieder in diesem Jahr allemal. „Die Resonanz war wieder super“, freut sich Ratz.

von Karin Waldhüter

Mehr lesen Sie in der Montagsausgabe der OP.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr